Die Auszahlungsquoten in Casinos

Bevor ein Spieler sich einem Online-Casino anvertraut, muss er etwas sehr wichtiges überprüfen und zwar die Gewinnwahrscheinlichkeit.

Die meisten Anbieter veröffentlichen diese Quoten. Überprüfen Sie dabei, ob der angegebene Wert auch durch eine dritte und vertrauenswürdige Partei bestätigt wurde. Das trägt zur Glaubwürdigkeit des Casinos bei. Der folgende Beitrag widmet sich daher diesem Aspekt der richtigen Auswahl eines Online-Casinos.

Die Auszahlquoten von herkömmlichen Casinos und solchen im Internet sind sich recht ähnlich. Dennoch weisen die Anbieter online oft bessere Quoten auf als die normalen Häuser. Demgegenüber muss der Spieler eines Online-Casinos verschiedene Faktoren betrachten: etwa die Quoten an sich, die Bestimmungen zur Software, den Grundsatz des ehrlichen Online-Spieles sowie die Auszahlungsgrenzen.

Die führenden Anbieter von Onlinesoftware sind Microgaming, Playtech und Cryptologic. Ihre Programme stehen dem Anwender in der Regel als kostenloser Download zur Verfügung. Sie werden auch von einem Großteil der Online-Casinos benutzt. Die Software für Spieleautomaten, Poker, Roulette oder Blackjack beinhalten die sogenannten RNGs – die Generatoren zufälliger Zahlen (Random Number Generators). Sie verwenden mathematische Regeln, um das jeweilige Ergebnis so wenig wie möglich vorhersehbar erscheinen zu lassen. Das Spiel handelt also rein zufällig. Darüber hinaus dreht sich natürlich das Rad beim Online-Roulette genau so wie bei einem herkömmlichen Anbieter.

Die Gewinnwahrscheinlichkeiten und Auszahlungsgrenzen werden von den Casinos eigenhändig bekannt gegeben. Damit wird ausgesagt, welche Anteile der insgesamt in dem Haus durch die Spieler eingesetzten Gelder wieder an sie zurückfließen. Als Beispiel: Liegt die Wahrscheinlichkeit der Auszahlung bei 97.2 %, so werden also 97.2 % der Gesamtsummen, die hier von den Teilnehmern eingesetzt werden, den Gewinnern ausgezahlt. Das Casino selbst bekommt somit lediglich 2.8 % der Gelder. Je nach Casino ist es üblich, diese Wahrscheinlichkeiten für jedes Spiel – Videopoker, Spielautomaten oder Roulette – einzeln auszuweisen.

Die erste Frage muss stets lauten:

Zahlt das Casino den angegebenen Wert auch tatsächlich an die Gewinner aus? Eine Urkunde zur Bestätigung sollte darüber Auskunft geben. Sie kann normalerweise auf der Webseite des Casinos gefunden und von jedem Besucher betrachtet werden. Sofern solche Zertifikate durch eine unabhängige Organisation ausgestellt sind, kann man auf ihre Aussagen auch vertrauen. Zu den Organisationen zählen die drei großen Überwachungsgremien: die Online Players Association (OPA), das PricewaterhouseCoopers (PWC) und das eCogra (e-Commerce Online Gaming Regulation and Assurance). Hat ein Casino erst die Mühen auf sich genommen, das eigene Haus durch eine der Gesellschaften überprüfen zu lassen, kann der Spieler sicher sein, dass sich der Anbieter tatsächlich an den strengen Verhaltenskodex über die Praktiken sowie die eingesetzte Software hält. Hier darf also darauf vertraut werden, dass die Spiele auch wirklich zufällige Ergebnisse aufweisen und die genannte Auszahlungsquote an die Gewinner fließt.

Die zweite Frage dagegen lautet:

Wie hoch sollte eine gute Auszahlquote eigentlich sein? Es ist schwierig, diese Frage grundsätzlich zu beantworten. Dabei können Sie einerseits auf die finanzielle Summe an sich schauen: Zahlt ein Casino durch mehrere größere Jackpots erhebliche Summen über die Monate aus, scheint die Auszahlquote sehr gut zu sein. Allerdings ist es hierbei besser, sich die durchschnittliche Quote über die letzten 6 Monate zu betrachten. Unserer Meinung nach sollte ein guter Wert oberhalb von 96.5 % angesiedelt sein. Das würde bedeuten, dass das Casino 3.5 % für sich einbehält und daraus die laufenden Kosten begleicht. Damit wäre in etwa das gleiche Niveau herkömmlicher Casinos erreicht.

Ein gutes Online-Casino wird diese Werte übrigens monatlich veröffentlichen, wobei es dabei ganz normal ist, dass die Zahlen stets ein wenig voneinander abweichen können.

Die Spieler sollten sich jedoch selbst helfen, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Die Angaben über die Auszahlung und deren Bestätigung tragen nämlich stets dazu bei, die Entscheidung für eines der Casinos oder dagegen zu fällen. Und damit steigt hoffentlich auch die Lust, sein Glück bei einem Online-Casino zu wagen.




casinoratgeber.de