Alles, was ein Casino so versucht, sie am Ort zu halten

Vermeiden Sie typische Casino Fallen

Ob Ihnen das nun bewusst ist oder nicht: Wenn Sie in einem realen Casino spielen, werden Ihnen eine Reihe von wohlüberlegten physischen und psychologischen Fallen gestellt, die nur ein Ziel haben - Sie am Spielen zu halten und so dafür zu sorgen, dass Sie am Ende Ihr wohlverdientes Geld verlieren.

Natürlich wollen auch Online-Casinos mit den Spielern Geld verdienen. Aber sie besitzen nicht annähernd so viele Möglichkeiten, das Spielverhalten der Spieler zu beeinflussen, was sie für Spieler zur besseren Wahl gegenüber realen Casinos macht. Sie glauben uns nicht? Dann schauen Sie sich die Tricks einmal genau an, derer sich reale Casinso bedienen, um Sie am Spielen zu halten, und welche Online-Casinos schlicht und einfach nicht zur Verfügung stehen:

fallen1

Kontrolle des Spielumfeldes

Sobald Sie ein reales Casino betreten, sind Sie deren Betreibern ausgeliefert, denn nichts, was dort geschieht, passiert rein zufällig. Jedes Detail - von der unübersichtlichen Gestaltung der Casinoräume bis zur Anordnung der Casinospiele - dient nur einem Zweck: Sie tiefer in das Casino hineinzuziehen, Sie zum Spielen zu veranlassen, und Sie am Ende viel oder sogar alles Geld verlieren zu lassen.

Die Betreiber von realen Casinos kontrollieren jeden Aspekt des Spielumfeldes, angefangen mit der Frischluftzufuhr, die immer so reguliert ist, dass die Spieler frisch und munter und damit spielbereit bleiben. Auch die Inneneinrichtung - von den knalligen Teppichen bis zur schummrigen Beleuchtung - dient keinem anderen Ziel. Uhren gibt es in realen Casinos nicht, denn die Spieler sollen nach Möglichkeit das Zeitgfühl verlieren und nicht realisieren, wie lange sie bereits gespielt haben. Währenddessen werden sie von sich immer wiederholender, hypnotisierender Hintergrundmusik eingelullt, die sie in einen monotonen Wettrhythmus verfallen lässt, ohne dass sie es auch nur merken. Schließlich sind alle Seviceeinrichtungen, von der Kasse bis zu den Toiletten, so platziert, dass die Spieler auf dem Weg dorthin an möglichst vielen blinkenden, leuchtenden, lärmenden und verlockenden Casinospielen vorbeikommen, die dort nur zu einem einzigen Zweck stehen: sie anzulocken.

Online-Casinos sind dagegen zwar generell auch so gestaltet, dass sie für den Spieler so attraktiv wie möglich sind. Sie haben aber im Gegensatz zu realen Casinos keine Möglichkeit, das Umfeld des Spielers zu beeinflussen und sie können auch keinen Einfluss darauf nehmen, ob die Spieler weiterspielen wollen oder nicht.

Anders als bei realen Casinos ist auch der Aufbau eines virtuellen Casinos nicht so angelegt, dass die Spieler die Orientierung verlieren könnten - im Gegenteil finden sie alle Service-Einrichtungen jederzeit ohne jede Schwierigkeiten. Außerdem behalten die Spieler im Online-Casino die Zeit stets im Blick - und das nicht nur durch die Zeitanzeige ihres eigenen Computers, sondern auch deshalb, weil viele Onine-Casinos die Spieler in regelmäßigen Abständen durch Pop-up-Fenster mit Zeitanzeigen an die abgelaufene Spielzeit erinnern, um ihrer Verantwortung gegenüber den Spielern gerecht zu werden.

Die Soundeffekte und anderen Einstellungen eines Online-Casinos können vom Spieler nach seinen individuellen Vorlieben eingestellt werden, so dass sogar die Geräusche, die beim Auszahlen von Spielgewinnen entstehen, ausgeblendet werden können, wenn die Spieler das wünschen. Generell gilt, dass in einem Online-Casino niemand anders als die Spieler selbst entscheiden, welche Faktoren auf ihre Wahrnehmung und ihre Entscheidung, weiterzuspielen oder nicht, Einfluss nehmen - ganz anders als in einem realen Casino.

fallen2Verführung zum Weiterspielen durch Drinks und Snacks

Reale Casinos bieten Spielern häufig Freigetränke und kleine Snacks an, was die Spieler davon abhält, die Spielräme zu verlassen, wenn sie hungrig oder durstig sind. Da die Getränke in der Regel auch Alkohol enthalten, senken sie zudem die Hemmungen der Spieler, so dass sie mehr zu riskieren bereit sind.

Online-Casinos können Spielern dagegen nicht mehr bieten als Boni, die sie natürlich ablehnen können. Möglichkeiten, den Bewusstseinszustand des Spielers zu beeinflussen, und dadurch seine Fähigkeit, nüchtern und rational Entscheidungen zu treffen, besitzen Online-Casinos dagegen nicht. Natürlich können die Spieler auch während des Spielens in einem Online-Casino trinken (auch wenn dies nicht zu empfehlen ist), aber das Online-Casino nimmt auf diese Entscheidung in keiner Weise Einfluss.

Ablenkung durch attraktives Personal

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wie viele attraktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reale Casinos beschäftigen? Das ist oft kein Zufall - denn gutaussehende Kellnerinnen und Croupiers werden oft gezielt eingestellt, um die Aufmerksamkeit der Spieler auf sich zu ziehen und so zu verhindern, dass sie optimal spielen.

Online-Casinos bieten zwar immer öfter auch Live-Dealer-Spiele mit attraktiven Croupiers an, sind aber abgesehen davon frei von derartigen Ablenkungen, denn mit Ausnahme dieser Live-Dealer-Spiele interagiert der Spieler nicht mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Casinos, welche die Spieler vom Spielen ablenken könnten.


casinoratgeber.de