Die verrücktesten Casino Wetten der Welt

Verrückte Casino Wetten

Wenn man in die Kasinos zum Spielen kommt, scheint es als hätte jedes eine bestimmte Geschichte, wobei einige dabei recht sonderbar und auch wundervoll sind. Hier betrachten wir nun einige der verrücktesten Wetten und Ereignisse, die dabei die Geschichte der Kasinos und auch des Spiels so wie wir es kennen revolutionierten.

Die Gewinn-Serie von William-Lee Bergstroms

Während die Alte-Schule-Kasinos in Las Vegas traditionell nur "kleine" Wetten erlaubten, mit dem Ziel die Spieler langsam aber sicher um ihr Geld zu bringen, revolutionierte der Kasinomagnat und Inhaber des Hufeisen-Kasinos "Benny Binion" die Las Vegas-Kasinos, indem er seinen Kunden erlaubte bei der ersten Wette ihre eigene Grenze festzulegen. Das bedeutet, wenn ein Spieler beim Black Jack seinen ersten Einsatz über $ 100.000 machen wollte, war dies erlaubt, jedoch konnte er eine Erhöhung dieses Betrages zu einem späterem Zeitpunkt im Spiel nicht mehr durchführen.

Als stolzes Mitglied der Fortune Lounge Gruppe braucht sich dieses Online Casino nicht zu verstecken.Mit über 400 Spielen ist das Platinum Play ganz großes Kino!

Diese neuartige Methode des Wettens war eine spezielle Art für bewährte Glücksspieler und William Bergstroms wollte dies ausnutzen. Mitte der 80er Jahre besuchte so Bergstroms das Hufeisen-Kasino, nur dabei hatte er einen Koffer gefüllt mit $ 777.000, ging damit direkt zum Würfel-Spieltisch und wettete jeden Cent auf die "Don´t pass line". Er gewann die Wette und begann etwas, was nach einer der erstaunlichsten Glückssträhne in der Geschichte aussah.

Bergstrom kehrte schließlich wieder zu den Tischen zurück und verdoppelte später seine Wette von $ 590.000, gefolgt von einer weiteren Verdoppelung von $ 190.000 und um schließlich die Sache abzurunden, fügte er auch noch weitere $ 90.000 seinen Kasino-Gewinnen hinzu. Jedoch mit so viel Bargeld, das Bergstrom gewonnen hatte, wurde er am Ende dann durch die älteste Falle gefangen, denn er wusste nicht mehr, wann Schluss war.

Am nächsten Tag kehrte er nämlich mit einer Million Dollar in bar zurück zum Hufeisen-Kasino und versetzte alles und verlor das ganze Geld. Tragischer Weise entschied er sich drei Monate später noch einmal zu wetten, mit dem was ihm vom russischen Roulette noch geblieben war, und verlor dadurch auch sein Leben.

Europa Casino

Vom Tellerwäscher zum Millionär und wieder zurück

Mitte der 90er Jahre nahm ein Bewohner von Las Vegas seinen Scheck vom Sozialamt über $400 und ging damit ins Insel-Kasino in Las Vegas.

Nach dem was man aber weiß, war die Hygiene des Mannes nicht gerade angenehm und niemand wollte mit ihm am gleichen Tisch sitzen. Jedoch trotzdem, sogar ohne auch nur die geringfügigsten grundlegenden Black Jack Strategien zu verwenden, gewann er $ 1 Million. Doch anstatt nun wegzugehen, fuhr dieser Mann selbstverständlich mit seinem Spiel fort, und am Ende des Tages verließ er das Insel-Kasino mit einem Verlust von $ 400 und wahrscheinlich einer Erfahrung reicher.

Johnny Moss nimmt eine Faustkampf-Wette an

Der legendäre Pokerspieler Johnny Moss traf irgendwann einmal einen Mann in einer Bar, der behauptete er hätte noch nie einen Kampf in seinem Leben verloren. Daraufhin machten Freunde von Moos ihm ein Angebot: Er würde 15:1 als Quote für eine Wette bekommen, wenn er den Mann dafür k.o. schlägt.

Da Moos ein Spieler war, konnte er dieser Wette nicht widerstehen und holte somit zum ersten Schlag auf den sogenannten Kampfexperten aus. Selbstverständlich verlor Moos die Wette, hatte am Ende sogar gebrochene Knochen und musste einen Ausflug ins Krankenhaus machen. Auch nachdem er das Krankenhaus wieder verließ, bereute er seine Entscheidung nicht: "15 zu 1" sagte er, waren dabei einfach zu gut, um darauf einfach zu verzichten.

Setze alles auf Rot oder Schwarz

Im Jahre 2004 verkaufte Ashley Revell aus Großbritannien alles, was er besaß. Angefangen von seinem Auto bis hin zu seinen Kleidungsstücken. Ebenso räumte er anschließend sein gesamtes Bankkonto leer, ebenso wie sein Poker-Spielerkonto. Auf diese Weise erhielt er eine Summe von insgesamt $ 136.000.

Mit diesem Geld fuhr er nach Las Vegas und setzte alles in einem feierlichen Moment bei einen einzigen Kessel-Dreh am Roulettetisch ein. Bei diesem Einsatz setzte Ashley dabei alles auf die Farbe Rot. Worauf ihm schließlich die einzelnen Sekunden wie Tage vorkamen, als er und die Menge der Zuschauer um ihn herum mit angehaltenem Atem darauf warteten, dass die Kugel anhielt und das Ergebnis zu Tage kam.

Die Roulettekugel landete schließlich auf Rot und somit ging Ashley mit einem Gewinn von $ 272.000 zurück nach England. Jedoch anders als andere Spieler verspielte er diesen Gewinn nicht, wie es andere vorausgesagt hatten. Dafür investierte Ashley seinen Gewinn in seine eigene Kasino-Seite und hatte es nie bereut.

Die größte Event-Wette aller Zeiten

Heutzutage kann man eigentlich seine Wetten auf fast alles abgeben, beispielsweise darauf wer der nächste Superstar wird oder auch wann der Mensch schließlich Leben auf einem anderen Planeten entdeckt. Dabei sind diese Event-Wetten meist ziemlich bizarr, aber dafür auf jeden Fall unterhaltsam. Jedoch gewinnen nur sehr wenige professionelle Spieler mit diesen Wetten auf lange Sicht überhaupt etwas.

Natürlich gibt es aber auch Ausnahmen dieser Regel. Im Jahr 1989 nämlich legte ein unbekannter Engländer eine Wette über £ 30 auf eine Reihe von verschiedenen Ereignissen ab, die noch vor dem Jahre 2000 eintreffen sollten. Dabei hatte er auf folgende Aussagen gewettet:

  1. Die Band U2 bleibt zusammen (Chance: 3:1)
  2. Cliff Richard wird zum Ritter geschlagen (Chance: 4:1)
  3. Die Seifenoper "Eastenders" wird weiterhin noch auf BBC ausgestrahlt (Chance: 5:1)
  4. Die beliebte Soap "Neighbours" wird es weiterhin im britischen Fernsehen geben (Chance: 5:1)
  5. Die Live-TV-Show "Home & Away" gibt es noch (Chance 8:1)

Jedoch die Chance, dass diese ganzen Ereignisse nun wirklich alle stattfinden werden, stand bei einer Quote von 6.479:1. Nur ein paar Tage schließlich nach der Jahrtausendwende ging der glückliche Spieler wieder zurück zu seinem Buchmacher und bekam dann von ihm seinen Gewinn von £ 194.400 ausbezahlt. Dies war dabei die größte gewonnene Event-Wette aller Zeiten.