Geschichten über verrückte Wetten

Das Spiel, das FedEx gerettet hat

Fredrick W. Smith Fedex

FedEx ist eine weltweit bekannte Marke und ein sehr erfolgreiches Unternehmen, aber wussten Sie, dass der Gründer die Firma vor dem Ruin bewahrte, indem er die letzten 5000 Dollar an den Blackjack-Tischen in Las Vegas in einen Gewinn in Höhe von 32.000 Dollar verwandelte?

Es ist eine wahre Geschichte. Im Jahr 1971 investierte Fredrick W. Smith, der Gründer und aktuelle CEO von FedEx, sein eigenes Vermögen von vier Millionen Dollar und nahm weitere 90 Millionen Dollar an Krediten auf, um ein Logistik-Unternehmen zu starten, dass es Menschen erlauben sollte, Lieferungen in die ganze Welt zu verschicken. Zu diesem Zeitpunkt war es ein einmaliger Service, den kein anderes Unternehmen bieten konnte.

Nach drei Jahren stiegen jedoch die Treibstoffkosten rapide an und das Unternehmen stand kurz vor dem Bankrott. Die Verluste lagen bei mehr als einer Million Dollar pro Monat. Am Tiefpunkt hatte die Firma nur noch ein Guthaben von 5000 Dollar und keine Möglichkeit mehr, am folgenden Montag Treibstoff für die eigenen Flugzeuge zu kaufen. Statt in Richtung Memphis nach Hause zu fliegen, nahm Smith die 5000 Dollar und machte sich auf den Weg nach Las Vegas, wo er mit dem letzten Guthaben des Unternehmens Blackjack spielte.

Zur Überraschung des Managements des Unternehmens entdeckten die Verantwortlichen am nächsten Montag 32.000 Dollar auf dem Konto von FedEx – genau so viel, wie sie benötigten, um Treibstoff für die Flugzeuge zu kaufen und den Betrieb für einige weitere Tage aufrecht zu erhalten. Das war alles, was das Unternehmen benötigte, um weiteres Kapital aufzutreiben und die Firma am Leben zu erhalten. Im Jahr 1976 verzeichnete FedEx dann zum ersten Mal einen Gewinn in Höhe von 3,6 Millionen Dollar. Nur vier Jahre später lag der Gewinn sogar bei 40 Millionen Dollar, während der Umsatz bereits fast eine halbe Milliarde Dollar betrug. Heute ist der Konzern zwischen 25 und 35 Milliarden Dollar wert.

Wenn er nach dem Risiko gefragt wird, dass Smith auf sich genommen hat, als er mit Firmengeldern Blackjack in einem Casino spielte, antwortet er lapidar, dass es keinen Unterschied gemacht hätte. Ohne das Geld für den Treibstoff wären diese ohnehin nicht geflogen.

Das ist ein kleines Risiko, dass sich wirklich ausgezahlt hat.

casinoratgeber.de