Fünf Zeichen, wann es Zeit ist, die Slot-Session zu beenden

Slots sind höchst unterhaltsame Spiele, mit denen sich viele Spieler stundenlang amüsieren können. Einige Spieler ziehen es vor, eine Slot-Session zu beenden, wenn sie ein vorher festgelegtes Stop-Loss-Limit erreichen. Dabei handelt es sich um den Maximalbetrag, den sie bereit sind, in einer einzigen Sitzung im Casino zu verlieren, bevor sie es genug sein lassen. Andere Spieler spielen nur für eine bestimmte Zeitspanne. Wieder andere hören mit dem Spielen auf, wenn sie keine Lust mehr haben ‐ abhängig davon, ob sich Müdigkeit oder Langeweile breitmacht oder einfach nur, weil ihr Casino-Guthaben zur Neige geht.

Ein vorher festgelegtes Stop-Loss-Limit zu haben und sich auch daran zu halten, ist der klügere Weg beim Spielen. Wenn Sie jedoch ein Spieler sind, der nach seinem Gefühl geht, dann sollten Sie die folgenden fünf Zeichen im Auge behalten, bei denen es Zeit ist, das Spiel zu beenden.

Sie versuchen, Verluste wieder zurückzugewinnen

Wenn es um Slots geht, gibt es keine Garantien von einem Spin zum nächsten, dass Sie mit dem Ergebnis Erfolg haben werden. Trotz dieser Tatsache glauben einige Spieler, dass sie in der Lage sein werden, ihre Verluste wieder auszugleichen, indem sie eine große Gewinnausschüttung erwischen, wenn sie nur einfach weiterspielen.

Dies ist eine irrige Annahme, denn viele Slot-Maschinen sind sehr sprunghaft in ihren Ausschüttungen. Niemand kann deswegen sicher sein, demnächst zu gewinnen. Wenn Sie sich also selbst dabei ertappen, dass Sie spielen, um verlorenes Geld wieder zurückzugewinnen, ist es Zeit, die Finger von der Maschine zu lassen und an einem anderen Tag weiterzuspielen.

Sie denken, die Maschine, an der Sie spielen, ist fällig für eine Gewinnausschüttung

Daran zu glauben, dass Sie "fällig" sind für einen Jackpot oder eine große Ausschüttung, ist eine falsche Denkweise, die Millionen Spieler auf der Welt irgendwann einmal durchleben. Dies gilt besonders für Slot-Spieler, die eine Maschine für einen längeren Zeitraum spielen und schließlich glauben, dass ein großer Gewinn oder Jackpot nur noch einen Spin entfernt ist.

Der Haken an diesem Glauben ist, dass jeder Spin an der Slot-Maschine vom vorhergehenden und vom nächsten unabhängig ist. Es ist also genauso wahrscheinlich, dass Sie mit dem einen Spin gewinnen, wie es wahrscheinlich ist, dass es Ihnen beim nächsten gelingt. Verlängern Sie niemals Ihre Spielzeit oder setzen zusätzliches Geld auf der Jagd nach einem Gewinn ein. Auf lange Sicht verlieren Sie mehr, als Sie jemals gewinnen können.

Falls Sie häufiger Mühe haben, ein Ende zu finden, lesen Sie unsere Hinweise dazu.

Sie spielen emotional

Wenn Sie lange genug spielen, werden Sie womöglich die Erfahrung einer frustrierenden Pechsträhne machen, bei der Sie scheinbar stundenlang die Walzen drehen, ohne auch nur einen einzigen Gewinn zu haben. Schlägt Ihre Frustration in Ärger um und veranlasst Sie, als Ergebnis dieser Gefühlslage mehr zu spielen, oder höhere Summen einzusetzen, dann ist es Zeit, aufzustehen und zu gehen. Warum sollten Sie Ihr schwer verdientes Casino-Guthaben ausgeben, wenn Sie keinen Spaß dabei haben?

Dies gilt auch, wenn Sie aufgewühlt oder niedergeschlagen sind und sich als Ergebnis dieser Gefühlslage an den Slot setzen. Endet es damit, dass Sie mehr Geld ausgeben, als Sie eigentlich eingeplant haben, ist es Zeit zum Aufhören. Natürlich machen Slots Spaß. Sie können sogar gelegentlich zur Aufmunterung dienen. Falls Sie jedoch nicht verantwortungsvoll spielen oder sogar davon abhängig werden, um wieder in bessere Stimmung zu kommen, ist es Zeit, ein anderes Ventil dafür zu finden.

Sie geben mehr aus, als Sie sich leisten können

Das scheint zwar offensichtlich zu sein, aber es ist oft verführerisch, zusätzliche Einzahlungen auf Ihren Casino-Account zu machen, um weiterspielen zu können. Sofern Sie Rücklagen angreifen, die für andere Zahlungsverpflichtungen oder die Haushaltsausgaben vorgesehen waren, dann begehen Sie einen großen Fehler.

Lernen Sie lieber, jeden Monat einen vorher festgelegten Betrag an die Seite zu legen, dessen Verlust Sie sich erlauben können, und trainieren Sie gutes Kontomanagement. Sie spielen dann nicht nur mit dem Betrag, den Sie sich erlauben können, ohne sich selbst finanziell zu schaden, sondern Sie lernen auch Spiele zu spielen, die Ihr Budget für das Glücksspiel erweitern und Ihnen die bestmöglichen Chancen auf Prämien bieten.

Sofern Sie damit Schwierigkeiten haben: Wenn Sie in einem Online-Casino spielen, dann beantragen Sie, dass wöchentliche oder monatliche Limits in Ihrem Spieler-Account eingetragen werden. Spielen Sie dagegen an einem real existierenden Ort, dann nehmen Sie nur den Geldbetrag mit sich, dessen Verlust Sie sich auch leisten können. Lassen Sie Ihre Bankkarte und die Kreditkarten zuhause. Dann ist diese Versuchung auch aus dem Weg geräumt.

Sie sind müde

Müdigkeit ist wahrscheinlich einer der am meisten verbreiteten Tilt-Faktoren, die ein Glückspieler erleben kann. Wenn Sie müde sind, haben Sie nicht halb so viel Spaß, wie Sie im ausgeruhten Zustand hätten. Sie können Fehler machen und mehr ausgeben, als Sie eigentlich normalerweise tun würden. Wenn Sie also aus irgendeinem Grund müde sind, dann beenden Sie lieber die Session und spielen wieder, wenn Sie es mehr genießen können.


casinoratgeber.de