League of Legends

League of Legends

League of Legends (LoL) ist einer der bekanntesten E-Sports weltweit. Wenn Sie auch nur einmal von E-Sports gehört haben, ist mit Sicherheit auch dieser Titel gefallen. League of Legends hat eine weltweite Fanbase und wird auch in deutschen Wohnzimmern viel gespielt.

Aber warum gibt es überhaupt so einen Hype um dieses Spiel? Was ist das Besondere daran? Und vor allem: Wie funktioniert es und was muss man überhaupt tun?

Starten wir zunächst mit ein paar Fakten:
LoL ist ein von Riot Games entwickeltes Spiel, dass seine Erstveröffentlichung bereits 2009 hatte. Das Spiel wurde laut einer Statistik im Jahre 2016 von monatlich 100 Millionen Spielern gespielt, Tendenz steigend.

Kurze Details auf einen Blick: League of Legends
 

Setting: Runeterra, eine Fantasy-Welt

Genre: MOBA (Multiplayer Online Battle Arena

Spielmodi: Tutorial, Koop versus KI, normales Matchmaking, Ranglistenspiele, Custom-Games

Plattform: Windows, Mac OS

Kosten: Kann kostenfrei runtergeladen werden.

Altersbeschränkung: 12 Jahre


Wie funktioniert League of Legends?

Wer Dota 2 kennt, dem wird auch das Konzept von LoL bekannt vorkommen (obwohl es LoL zuerst gab!).
Zwar gibt es auch einen one on one Single Player Modus, der ganz gut zum üben ist, aber konzipiert ist das Spiel für einen Multiplayer Modus, in dem 2 Teams mit je 5 Spielern gegeneinander antreten.

Schauen wir uns dies also einmal genauer an:
Zuerst müssen Sie Ihren Charakter wählen. Diese werden hier Champions genannt. Es gibt insgesamt über 140, aber Ihnen stehen davon nicht alle direkt am Anfang zur Verfügung. Einige, die besondere Fähigkeiten haben, müssen erst in höheren Levels freigeschaltet werden. Sie wählen Ihren Champion für jede Partie neu, das heißt, sie müssen nicht immer mit dem gleichen Charakter spielen (können es aber natürlich, wenn Sie dies bevorzugen).
Nicht jede Auseinandersetzung findet auf den gleichen Feld statt. Das ist von Level zu Level unterschiedlich. Die Welten sind jedoch alle quadratisch angelegt.


League of Legends Screenshot

Quest:
Ziel des Spiels ist es, die gegnerische Basis, hier Nexus genannt, zu zerstören. Sie spielen aus der Vogelperspektive und haben unten rechts im Bildschirm immer eine kleine Karte, wo Sie sehen können, wo Sie sich gerade befinden. Diese Karte ist zweigeteilt, in ein blaues Feld und in ein rotes. Das blaue Feld sind Sie, im roten fängt der Bereich des Gegners an und Sie werden angegriffen. Wie man auf der Karte sieht, gibt es immer 3 Wege um zur gegnerisches Basis zu gelangen. Diese Wege werden Lanes genannt. Neben Ihrem Team gibt es auch noch die Vasallen. Diese sind kleine Kämpfer, die Sie auf Ihrer Quest unterstützen, sich über die Feinde hermachen und Ihnen helfen diese auszuschalten. Die Vasallen sind komplett computergesteuert.
Man kann auch nicht einfach zum Nexus des Gegners hinspazieren. Auf dem Weg gibt es diverse Verteidungsanglagen (Türme) , die zerstört werden müssen, die aber wiederum auch von Gegnern verteidigt werden.

Tipps zum Stürmen der Türme:
Gehen Sie nie im Alleingang. Sobald Sie einen gewissen Radius um einen der Türme kommen, fängt dieser an, massiv auf Sie zu schießen und Ihr Champion kann großen Schaden davontragen. Warten Sie beim Sturm auf einen Turm immer auf Ihre Vasallen. Wenn der Turm auf diese schießt, können Sie losrennen drauf schlagen. Schauen Sie sich aber nach den Vasallen des Gegners, sowie nach den gegnerischen Spielern um, da diese ihre Türme verteidigen werden.

Jeder Charakter muss Lernen. Dies tut er, indem er Erfahrungspunkte in der Schlacht sammelt. Erfahrungspunkte bringen neue Errungenschaften und Kampf-Disziplien mit sich. Wenn Sie Gegner töten, erhalten Sie Gold. Dabei reicht es nicht, den Gegner zu verwunden. Sie müssen derjenige sein, der ihnen den Gar ausmacht. Das Gold brauchen Sie um im heimatlichen Shop einkaufen zu können und dort bessere Waffen, Upgrades, oder Ausrüstung etc zu kaufen. Da es dort ziemlich viel zu kaufen gibt, klicken Sie hier erst einmal auf Recommended und schauen nach den Essentials.

Die Champions:

Wie bereits erwähnt, gibt es über 140 davon, was eine beträchtliche Anzahl ist! Jeder dieser Helden, ist einer der folgenden Kategorien zugeordnet:

  • Krieger: Können viel Schaden anrichten und gut kämpfen. Haben ein ausgewogenes Verhältnis von Schaden und Widerstandsfähigkeit.
  • Tanks: Können viel einstecken und werden weniger leicht verwundet. Da sie nur wenig Schaden anrichten können, arbeiten Sie mit den Schützen und Magiern zusammen.
  • Unterstützer: Können die Mana-Energien (Lebensenergie) von Verbündeten auffrischen und Mitstreiter heilen. Hilft vor allem dem Schützen. Kann Gegner Sicht auf Karte verwehren.
  • Assasisine: Können zerbrechliche Gegner, wie Magier oder Schützen sehr schnell töten. Sind gute Nahkämpfer, aber haben eingeschränkte Mobilität.
  • Magier: Haben magische Spezialfähigkeiten und Massenkontroll-Fähigkeiten. Kann weitflächigen Schaden anrichten. Kein Nahkämpfer.
  • Schütze: (Unterform des Magiers) Verursacht Schaden durch Fähigkeiten, nicht durch Standardgriffe. Anfangs sehr verwundbar, seine Skala steigt aber später schnell an. Gut zum Türme und Gegner zerstören. Muss vom Team geschützt werden.

League of Legends Champions


Wichtigste Begriffe bei League of Legends:

Vasallen:
Das sind die kleinen Helfer, die mit Ihnen kämpfen. Quasi eine Armee von Minions.

Feeder:
Bezeichnet einen Charakter, der so oft stirbt, dass er dem Gegner viele Erfahrungspunkte und viel Gold einbringt.

Cooldown:
Bezeichnet die Zeit, die es braucht, bis eine Waffe oder ein Zauber nach seiner Nutzung wieder verwendet werden kann.

Split Push:
Dies ist eine bestimmte Strategie, in der 4 Spieler einer Mannschaft einen Gegner auf eine bestimmte Lane locken, damit ihn der fünfte dann überraschend angreifen kann.

Lanes:
Dies ist der Begriff für die Wege, die man gehen kann. Es gibt immer 3 Lanes.

League of Legends online schauen:

Wenn Sie erst einmal anderen beim Spielen zugucken möchten, bevor Sie es selbst versuchen, ist das gar kein Problem. Viele der Spiele kann man online sehen, bzw man findet tolle Tutorials.

Summoner’s Inn:
Hier finden Sie Infos zum Spiel und wertvolle Tipps. Ein super Kanal für alle, die erst einmal etwas Theoriewissen aufbauen möchten. Summoner’s Inn gibt auf Youtube, Twitch, und Twitter.

NoWay:
Dies ist der Spielername von einem der bekanntesten deutschen Spieler von League of Legends. Fredrik Hinteregger hat über 173.000 Follower auf Twitter und spielt für Euronics Gaming.

League of Legends große Turniere:

LoL geht natürlich weit über den Tellerrand des Wohnzimmers hinaus. Dessen Turniere und Ligen füllen ganze Stadien von E-Sport Fans! Hier sind die bekanntesten:

LoL World Championship:

Ja, es gibt tatsächlich eine LoL Weltmeisterschaft! 24 Teams treten hier gegeneinander an und dauert den ganzen Oktober über. Sie findet in verschiedenen Städten in Südkorea statt.

All-Star Event:

Dieses Event ist von Riot selbst organisiert und findet am Ende des Jahres Anfang Dezember in den USA statt.

Mid-Season Invitational:

Dieses Event gibt es seit 2015 und findet an wechselnden Orten statt (2015 auch in Berlin!). Preisgelder liegen hier um die 1,4 Millionen Euro, was allerdings im Vergleich zu den 20 Millionen von Dota 2 verblasst.


League of Legends Darius


League of Legends Online Wetten:

Man kann auf alle Sportarten, die man sich online angucken kann, auch online wetten. Da sind die E-Sports keine Ausnahme. Sie finden die League of Legends Turnier inzwischen in jedem gut organisierten Online Casino und bei jedem Sportwettenanbieter. Dort können Sie auch direkt die Quoten einsehen und schauen, wer als Favorit gilt.
Ein spannendes Unterfangen!

Hier sind einige Online Casinos / Sportwetten-Anbieter, die auch League of Legends im Programm haben:


Betfair Sport 100 € Bonus ohne Umsatzbedingungen.
Get up to €100 in fee bets !

|


Bethard Sport 50 € Bonus ohne Umsatzbedingungen.

|


LeoVegas Sport 100 € Bonus.

|


Schnellwetten Sport 97 € Bonus.

|


Svenbet Sport 100 € Bonus.

|


Fastbet Sport

|


Evobet Sport 150 € Bonus.

|


Speedy Bet

|


Campeonbet 150 € Bonus.

|


 


casinoratgeber.de