Lästige Casinospieler, die man beim online Spielen vermeiden kann

Im Gamingclub stilvoll und in Ruhe spielen

Spielen im Casino ist normalerweise eine wirklich amüsante und spannende Erfahrung, die einem hilft, dem Druck und Stress des Alltags zu entkommen.

Doch wenn man in einem realen Casino spielt, trifft man ganz gewiss auch auf den einen oder anderen lästigen Spieler, der es offensichtlich darauf abgesehen hat, einem die Casino-Erfahrung nach Kräften zu verleiden.

Glücklicherweise ist die Interaktion mit anderen Spielern beim online Spielen begrenzt, es sei denn, man wagt sich in den spielinternen Chatroom oder in ein Multi-Player-Turnier mit Chatfunktion.

Hier werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Typen lästiger Spieler, die man in realen Casinos antrifft und die man glücklicherweise in Online-Casinos vermeiden kann.

Der Automatenstalker

Dem Automatenstalker sind wir alle schon irgendwann einmal begegnet, wenn wir an einem Spielautomaten Videopoker gespielt haben – er lungert hinter um den Automaten herum und beobachtet den Spielverlauf ohne ein Wort zu sagen. Es ist wirklich ein unheimliches Gefühl!

Meistens wartet dieser Spielertyp, ob er von einem eventuellen Gewinn profitieren kann, wenn man den Automaten verlässt. Bisweilen sind es auch einfach nur Leute, die von dem Spiel fasziniert sind. Welche Gründe sie dafür auch haben, sie können einem definitiv das Spiel verderben.

Das Tolle beim Automatenspiel online ist, dass es hier niemandem möglich ist, einen Automaten zu belauern, alle können gleichzeitig am gleichen Automaten ihren Spaß haben und niemand muss warten bis ein Automat frei wird.

Der Lehrer

Diese Spieler kann man überall in den Casinos finden, überwiegend aber an den Spieltischen, besonders wo Blackjack gespielt wird. Der Lehrer ist derjenige Spieler, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, jeden einzelnen am Tisch zu belehren, wie er das Spiel zu spielen hat. Man kann ihn häufig hören, wie er Blackjack-Anfänger für ihr schlechtes Spiel kritisiert und allen anderen Ratschläge erteilt. Noch schlimmer ist, wenn sein Rat schlecht und vollkommen falsch ist, z.B. bei Zusatzwetten einen Einsatz zu machen. Oft lohnt es sich, eine Blackjack-Strategietabelle bei sich zu haben, um ihm zu beweisen, dass er sich irrt.

Glücklicherweise spielt man in Onlinecasinos Blackjack nur gegen den Croupier und sogar bei Spielen für mehrere Spieler, bei welchen Chat erlaubt ist, kann man die Chatbox einfach ignorieren, wenn man einem von diesen Spielern begegnet. Man kann den Lehrer beim online Spielen so viel einfacher ausblenden.

Die lärmende Gruppe von Freunden

Häufig trifft man die Gruppe von Freunden, die zusammen an einem Tisch spielen, gewöhnlich trinken sie viel, machen viel Lärm und kommentieren pausenlos das Geschehen am Spieltisch und darüber hinaus. Die einzige Möglichkeit, die gewöhnlich bleibt, ist die, den Tisch völlig zu vermeiden oder zu verlassen, wenn sie dazu kommen, während man bereits dort spielt.

Auch in Onlinecasinos treffen sich Freunde aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt, und sie besuchen häufig die spielinternen Chatrooms. Aber zum Glück ist man hier nicht ihrem Lärm ausgesetzt, und wenn der Chat zu lästig wird, kann man einfach das Spiel verlassen und sich ein anderes suchen.

Abergläubische Spieler

Glücksspiel und Aberglaube scheinen Hand in Hand zu gehen, und viele Spieler sind, zumindest ein wenig, auf die eine oder andere Weise abergläubisch. Daran gibt es natürlich nichts auszusetzen, doch mitunter begegnet man Spielern, die es mit ihrem Aberglauben auf die Spitze treiben.

Seltsamerweise scheinen Automatenspieler am meisten abergläubisch zu sein. Zum Beispiel glauben sie, dass ihnen nur ein ganz bestimmter Automat Glück bringt! Wenn man zufällig an diesem Automaten spielt, verwandeln sie sich plötzlich in den Automatenstalker, über den wir oben schon berichtet haben, wobei sie noch einen Schritt weiter gehen und einen ansprechen und fragen, wann man vorhat aufzuhören. Wenn sie ihr Spiel haben, verlassen sie es nur äußerst selten, und sie sind wahrscheinlich der Grund dafür, dass der Umsatz an Erwachsenenwindeln in Casinostädten wie Las Vegas so hoch ist.

Wenn man online am Automaten spielt, ist man zumindest nicht den schrägen abergläubischen Mätzchen anderer ausgesetzt, und außerdem kann man eventuelle eigene abergläubische Rituale innerhalb der Bequemlichkeit der eigenen vier Wände pflegen, ohne von allen angestarrt zu werden!

Der Not leidende Novize

Wir haben alle einmal irgendwo angefangen, wenn es um Casinospiele geht. Daher ist es definitiv nicht akzeptabel, neue Spieler zurechtzuweisen, die ein paar Fehler mit der Etikette und der Spielstrategie machen – schließlich lernen sie ja noch.

Es gibt allerdings Spieler, die sehr Not leidend sind und jeden in ihrer Nähe jedes Mal, wenn sie mit den Spielregeln oder der Strategie Probleme haben, belästigen und um Rat bitten, insbesondere bei Geschicklichkeitsspielen wie Blackjack, Poker und Videopoker, oder noch komplexeren Spielen wie Craps. Das kann manchmal so schlimm werden, dass man es einfach nicht mehr aushält. Das beste was man tun könnte, wäre, einen Lehrer zu finden und ihn mit dem Not leidenden Novizen zu verkuppeln...eine wirklich ideale Verbindung.

Man kann aber auch das ganze Drama vermeiden, indem man einfach online spielt.

Der Handysüchtige

Obwohl die meisten Casinos die Benutzung von Mobiltelefonen an den Tischen verbieten, gibt es keine Regel gegen Handys an den Videopoker- oder Spielautomaten, was bedeutet, dass man mitunter einem Handysüchtigen begegnet, der es einfach nicht lassen kann, beim Spielen Selfies aufzunehmen und sich ewig lang laut unterhält. Es ist sehr irritierend und macht es schwierig, sein Spiel zu genießen, wenn man sich dabei eine Unterhaltung über schwachsinnige Themen anhören muss.

Der schlechte Verlierer

Dieser Spieler gerät in einen Tobsuchtsanfall wenn es nicht so läuft wie er sich das vorstellt und er gibt allem und jedem die Schuld für sein schlechtes Spiel und sein Pech. Dieser Spieler schreit den Croupier und andere Spieler am Tisch an und nachdem er verschiedenen Dingen einen Fußtritt versetzt hat, stürmt er schließlich hinaus.

Das kann die Stimmung beim Spielen völlig verderben, und es ist am besten, sich ans online Spielen zu halten wo niemand die Stimmung ruinieren kann. Wir haben Ihnen zum Start ein paar attraktive Eröffnungsangebote zusammengestellt.

casinoratgeber.de