Weg frei für Online Casinos

Weg für Glücksspiele im Netz frei

So und nicht anders titelte der General-Anzeiger heute Morgen in einem Bericht, der sogar auf Seite 1 der Ausgabe stand.

„Ab 2021 könnte eine Auswahl von Spielen legal werden. Anstalt soll Angebote überwachen.“

Für alle, die es noch nicht gelesen haben, oder keinen General-Anzeiger bekommen, fassen wir den Artikeln, mit Stellungnahme von Martin Kessler, zusammen.

Der General-Anzeiger schreibt:

  • Die Länder haben in den Gesprächen Einigung darüber erzielt, Glücksspiele in Zukunft zuzulassen.
  • Bereits am 5. Dezember können die Minister einen Glücksspielvertrag entscheiden. Gelten würde dieser ab Sommer 2021.
  • Es wurde sich weitgehend darauf geeinigt klassische Casino Spiele wie Roulette, Baccara, Blackjack, und Poker online zu erlauben.
  • Unschlüssig ist man sich über die online Slotmaschinen: Die Union ist dafür, die SPD dagegen.
  • Eine neue Anstalt des öffentlichen Rechts soll die Internetangebote überwachen. Sie muss Qualitätsstandards durchsetzen und Manipulation verhindern. Sobald diese Anstalt eingerichtet ist, sollen Online Glücksspiele erlaubt werden.
  • Man rechnet mit einem Boom des Online Glücksspiels in Deutschland, wenn dieses offiziell erlaubt wird.
  • Rechtsprofessort Julian Krüper fordert aber auch harte Sanktionen gegen illegale Betreiber.
  • Glücksspielexperte Tilman Becker warnt vor einer Übertragung der gleichen strengen Regeln der landbasierten Casinos auf die Online Casinos.


Auf Seite 2 kommentiert Martin Kessler den Glücksspielvertrag folgendermaßen:

„Zu allen Zeiten haben die Menschen das Glück im Spiel gesucht. Auf einen Schlag reich zu werden, den Kitzel im Casino zu erleben oder um hohe Einsätze zu pokern - für manche gehört das dazu wie die Luft zum Atmen. Genauso wahr ist es aber, dass die Spielsucht viele Menschen in den Abgrund gerissen hat. Und zwielichtige Geldmacher, meist organisiert in internationalen Banden, zieht das Glücksspiel geradezu magisch an.
Eine neue Dimension hat das Internet eröffnet. Überall im Netz stößt der Nutzer auf Glücksspielangebote, die wie harmloses Lotto aussehen - nur dass sie illegal sind und selten halten, was sie versprechen. Die Politik hat das seit langem erkannt, aber sich nie zu einer realistischen Lösung entschlossen. Alle Seiten verharrten in ihren Positionen, wollten entweder alles verbieten oder alles dem angeblich mündigen Spieler überlassen.
Jetzt gibt es zum ersten Mal die Möglichkeit, den grauen Markt im Internet zu kontrollieren. Und das ist auch dringen nötig, denn es geht um einen Milliardenmarkt. Eine öffentlich-rechtliche Anstalt soll nun dafür sorgen, dass Manipulationen unterbleiben und Anfällige für Spielsucht vor sich selbst geschützt werden. Die Arbeiten für einen neuen Staatsvertrag sind weit fortgeschritten, eine Lösung steht unmittelbar bevor.
Die kann aber nur mit klaren, mit allen verbindlichen Regeln gelingen. Nicht alles, was möglich ist, sollte auch erlaubt werden. Andererseits muss der Staat all die scharf bestrafen, die mit krimineller Energie Menschen abzocken und finanziell ins Unglück stürzen. Beides ist bislang unterblieben. Der neue Staatsvertrag über das Glücksspiel könnte das ändern, wenn der große Wurf gelingt. Die Ministerpräsidenten sollten die Chance jetzt endlich ergreifen.“

(General-Anzeiger, Dienstag, 5. November, Seite 2).


Wir finden es bleibt spannend. Auf jeden Fall fanden wir es gut, dass sich endlich was tut. Diese Grauzone, in der wir uns aktuell befinden, hilft keinem weitere. genauso finden wir, dass es völlig unrealistisch ist, ein komplettes Online Casino verbot auszusprechen. Dafür ist der Mark in Deutschland einfach zu groß. Es geht darum mit dem, was man hat, und mit den Problemen, mit denen man konfrontiert ist, umzugehen und nach effektiven Lösungen dafür zu suchen.
Wir finden die Idee einer neuen Anstalt des öffentlichen rechts sehr interessant, sind aber auch gespannt, was das genau für den Nutzer bedeuten wird. Werden damit bei Registrierung unsere persönlichen Daten an diese Anstalt weitergegeben, damit diese weiß, wer spielt und wie alt wir sind etc. Noch haben wir keine Details dazu, aber das könnte sich in sehr naher Zukunft bereits ändern. Wir blicken dem 5. Dezember, also heute in einem Monat, mit großer Spannung entgegen und sind gespannt, ob wir dann bereits einen Glücksspielvertrag präsentiert bekommen.


casinoratgeber.de