Curaçaos neues Glücksspielgesetz erlaubt Krypto-Zahlungen

von Björn
Veröffentlicht 15/11/2022
Curaçaos neues Glücksspielgesetz erlaubt Krypto-Zahlungen

Curaçao geht davon aus, dass seine neue Glücksspielverordnung bis zum 2. Quartal 2023 in Kraft treten und Krypto-Zahlungen zulassen wird. Das Ziel: „Den weltweiten Ruf in diesem Sektor zu verbessern“, sagte Silvania während einer Rede bei Sigma in Malta. Bereits im Sommer kündigte Curaçao seine Absicht an, eine neue iGaming-Regelung einzuführen und die Aufsicht über die Branche zu verschärfen. Die Nachricht kam allerdings nicht bei allen iGaming-Firmen gut an. Zumindest nicht bei denen, die Wert auf eher weniger strenge Regelungen legen. Daher kann ich Ihnen bei CasinoRatgeber unsere getesteten Online-Casinos ans Herz legen!

Das neue Glücksspielgesetz von Curaçao heißt „National Ordinance on Games of Chance“ kurz: LOK. Das Gesetz enthält eine Klausel, die es dem Glücksspielsektor erlaubt, Zahlungen in Kryptowährungen zu tätigen und zu empfangen. Zumindest, bis weitergehende Krypto-Vorschriften in Kraft treten. Im Rahmen der LOK können Unternehmen sowohl B2C- als auch B2B-Lizenzen beantragen, die für fünf Jahre gültig sind. Die derzeitige Struktur von Hauptlizenzen und Unterlizenzen wird nicht mehr zulässig sein.

Die neue Curacao Gaming Authority (CGA) wird mit der Lizenzierung, Durchsetzung und Überwachung betraut – mit einer Übergangszeit von 18 Monaten. Inhaber von Master-Lizenzen können ihre Tätigkeit während dieses Zeitraums fortsetzen und eine neue Lizenz beantragen. Die CGA trifft innerhalb von sechs Wochen nach Erhalt einer vollständigen Lizenz eine Entscheidung über die Genehmigung. Die Behörde muss dem Antragsteller außerdem innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt des Antrags mitteilen, ob dieser vollständig ist.

Die Lizenzinhaber müssen mindestens einen Mitarbeiter auf der Insel haben. Nach drei Jahren erwartet die CGA derer drei. Obendrein müssen die Unternehmen ein richtiges Büro auf der Insel haben. Curaçao plant zusätzlich die Einrichtung eines speziellen Finanzinstituts für den Glücksspielsektor, um den Prozess zu vereinfachen. Dazu gibt es ein Portal, auf dem Betreiber ihr Interesse an einer Lizenz vorab registrieren können.

Weiterhin kündigte der Finanzminister ein Investitions-Steuer-Anreiz-System an, das Unternehmen für bis zu 10 Jahre eine Befreiung von den meisten Steuern bietet. Um sich dafür zu qualifizieren, müssen die Unternehmen mindestens 3 Millionen Dollar investieren und 10 Personen beschäftigen. B2B-Dienstleistungen sind in Curaçao von der Umsatzsteuer befreit und die Regierung beabsichtigt, auch B2B-Transaktionen im Glücksspielsektor von der Steuer zu befreien.

Autor
Autor
Björn ist leidenschaftlicher Content Writer – und mit rund 15 Jahren Erfahrung in der iGaming Branche weiß er, auf was es ankommt. Er weiß auch, worauf es nicht ankommt: Billige Werbefloskeln. Deshalb entschied sich Björn vor vielen Jahren, es besser zu machen. In der Glücksspielwelt gibt es viele tolle Casinos und noch mehr erstklassige Slots; aber es ist nicht alles Gold, was glänzt. Björn legt Wert auf ehrliche und vor allem korrekt recherchierte Bewertungen, denn letzten Endes geht es doch nur um eines für den Casino-Fan: Mehrwert.