Falsche Hinweise beim Blackjack

tipps-am-blackjack-tisch.JPG (50,850 bytes)

Ein kurzer Besuch in einem Forum für Spieler oder das Lesen der vielen Anleitungen für Blackjack, die im Internet zu finden sind, bietet Ihnen viele falsche Hinweise, die immer wieder verbreitet werden. Diese stammen sowohl von Spielern als auch von Dealern beim Blackjack.

Natürlich gehen diese Menschen davon aus, dass es sich um gute Ratschläge handelt, andernfalls würden sie sich kaum die Zeit nehmen, diese zu veröffentlichen. Das Problem dabei ist allerdings, dass Sie als neuer Spieler beim Blackjack vielleicht noch nicht genug über dieses Spiel wissen. Aus diesem Grund nehmen Sie die Hinweise dann an, die jedoch zusammen mit den drei häufigsten Fehlern dazu führen können, dass Sie schon zu Beginn relativ viel Geld verlieren.

Hier werfen wir einen Blick auf die besonders oft kommunizierten Hinweise und Überzeugungen, die Sie vielleicht schon einmal gelesen haben, die aber nicht unbedingt richtig sind.


Betsson € 500 Bonus
100 Freispiele

Ein Bild folgt immer auf ein anderes

Der Glaube, dass nach einem Bild immer eine weitere Bildkarte aufgedeckt wird, ist bei Spielern weitverbreitet. Das führt dazu, dass Spieler oft keine weitere Karte nehmen, wenn sie bereits eine relativ gute Hand haben und sehen, dass gerade eine Bildkarte aufgedeckt wurde. Natürlich ist das nicht mehr als ein Mythos. Wenn Sie einen Blick auf die Statistik werfen, ist das genaue Gegenteil der Fall. Sobald Sie gesehen haben, dass eine Bildkarte aufgedeckt wurde, sind die Chancen darauf, dass ein weiteres Bild aufgedeckt wird, deutlich niedriger. Schließlich sind unter den verbleibenden Karten weniger Bilder zu finden.


Maria Casino € 50 Bonus

Der Dealer hat immer eine "Ten in the hole"

Dieser kleine Ratschlag ist ebenfalls oft falsch, zudem gibt es dafür keinen mathematischen Nachweis. In einem normalen Kartenspiel mit 52 Karten gibt es insgesamt 16 Karten mit einem Wert von zehn Punkten. Das sind die vier Zehnen sowie die Buben, die Damen und die Könige. Damit gibt es insgesamt 36 Karten, deren Wert nicht zehn Punkte beträgt. Somit sind nur rund 31 Prozent des gesamten Kartenspiele Karten mit einem Wert von zehn Punkten, für rund 69 Prozent gilt das nicht. Es sind also fast doppelt so viele dieser Karten im Spiel, also ist hier auch das Gegenteil korrekt. Der Dealer wird sehr wahrscheinlich eine Karte aufdecken, deren Wert nicht zehn Punkte beträgt.


Casino King

Der dritte Spieler wirkt sich auf den ganzen Tisch aus

Diese Überzeugung ist zwar nicht ganz so weit verbreitet, wenn man mit Online-Blackjackspielern spricht, da der Ablauf hier ein wenig anders ist, aber kann man diese Weisheit trotzdem recht häufig lesen. Viele Spieler glauben, dass der dritte Spieler am Tisch alle anderen Spieler negativ beeinflussen kann. Einige Spieler sind sogar davon überzeugt, dass der Spieler an diesem Platz seine Hand aufgeben sollte, damit die anderen Spieler einen Vorteil erzielen. Aus diesem Grund meiden einige Spieler diesen Platz.

In Wirklichkeit spielt es allerdings keine Rolle, wie einer der Spieler am Tisch mit seinen Händen agiert, da sich dieses Verhalten nicht auf die Chancen der anderen Spieler am Tisch auswirken wird. Allerdings kann es durchaus sein, dass das Ergebnis einer Runde dadurch beeinflusst wird, dass der dritte Spieler eine Karte nimmt, obwohl er es nicht tun sollte. Allerdings kann das falsche Verhalten am Tisch sowohl dazu führen, dass die anderen Spieler gewinnen als auch dazu, dass diese verlieren. Alles in allem verändern sich Ihre Chancen auf Gewinne dadurch also nicht.


InstaCasino € 1 000 Bonus
100 Freispiele

Bei guten Händen sollte man sich immer versichern

Bei Blackjack-Varianten, die eine Insurance-Option (also eine Versicherung) bieten, werden die meisten Spieler eine Hand mit einem Wert von 20 Punkten versichern, allerdings keine Hand mit weniger Punkten. Was diese Spieler jedoch nicht wissen ist die Tatsache, dass das Versichern von höheren Händen weniger sinnvoll als das Versichern von niedrigeren Händen ist. Das liegt daran, dass Sie beim Spielen mit dem Insurance-Einsatz darauf setzen, dass der Dealer eine "Ten in the Hole" hat und einen Blackjack erzielt. Wenn Sie bereits zwei Karten mit einem Wert von zehn Punkten haben, sind die Chancen darauf, dass der Dealer eine weitere dieser Karten erhält, jedoch geringer als wenn Sie eine niedrige Hand halten. Die Insurance-Option beim Blackjack ist niemals eine gute Variante, allerdings ist sie bei einer guten Hand noch schlechter als sonst.


Spinit Casino € 1 000 Bonus
200 Freispiele

Spieler können die Reihenfolge der Karten beeinflussen

Beobachten Sie ein beliebiges Blackjack-Spiel und achten Sie auf Spieler, die sich darüber ärgern, wenn ein neuer Spieler in der Mitte des Shoes einsteigt. Das liegt vor allem daran, dass viele Spieler davon ausgehen, dass die Reihenfolge der Karten dadurch beeinflusst wird und dass sich das negativ auf sie auswirkt. Auch dieser Punkt ergibt jedoch keinen Sinn. Schließlich weiß kein Spieler, wie genau die Reihenfolge der Karten eigentlich aussehen wird. Ein neuer Spieler, der in ein laufendes Spiel einsteigt, könnte sich also positiv oder negativ auf Ihr eigenes Spiel auswirken.


LeoVegas € 3 000 Bonus
280 Freispiele

Nutzen Sie Ihr Glück bei einer Gewinnsträhne aus

Einige Spieler werden Ihnen den Rat geben, Ihre Einsätze zu steigern, wenn Sie bei zwei oder drei Händen hintereinander gewonnen haben, um Ihre Gewinnsträhne wirklich auszunutzen. Obwohl das auf den ersten Blick wie eine gute Idee aussieht, sollten Sie das Spiel mathematisch angehen. Dadurch werden Sie feststellen, dass der Ausgang der vorigen Hände sich nicht auf die nächsten Hände auswirken wird.

Die Chancen auf einen Gewinn bei einer Hand beim Blackjack liegen im Schnitt bei etwa 42 Prozent, unabhängig davon, wie viele Hände Sie zuvor gewonnen oder verloren haben. Das Ausnutzen einer Gewinnsträhne klingt daher wie ein guter Plan, allerdings hat eine solche Strategie keinen Effekt auf Ihr Spiel, Sie werden langfristig auch nicht mehr Geld gewinnen. Tatsächlich riskieren Sie vor allem Ihr Budget im Casino, da das Haus auch weiterhin einen Vorteil hat.

Es ist sehr einfach, den Ratschlägen von anderen Spielern oder sogar von Dealern zu folgen. Einige Tipps dürften sogar sinnvoll sein, allerdings sollten Sie diesen Hinweisen nicht blind vertrauen, sondern immer genau nachforschen, ob Sie einen guten Tipp erhalten haben. Beim Blackjack kommt es schließlich nicht auf Emotionen an, sondern allein auf die Mathematik und die Wahrscheinlichkeit.


Casino Heroes € 200 Bonus
500 Freispiele

Artikel zum Thema Blackjack:


Spinit Casino € 1 000 Bonus
200 Freispiele

Thrills € 1 500 Bonus 20 Freispiele

William Hill