Roulette Regeln

Die Roulette Regeln - werden Sie zum Experten

In diesem Leitfaden klären wir Sie auf! Über Roulette Regeln, Begriffe, Wetten und viele andere wichtige Details. Verbessern Sie sofort Ihr Spiel, steigern Sie Ihre Gewinnchancen beim Roulette in wenigen Minuten!

Beherrschen Sie die Roulette Regeln

Auf dieser Seite informieren wir Sie über das Ziel des Roulettespiels, welche Arten von Einsätzen es gibt, wie Sie gewinnen können und wie eine Spielrunde abläuft. Beherrschen Sie die Roulette Regeln, bevor Sie sich an einen Roulette-Tisch setzen.

Ziel des Spiels

Roulette basiert auf einem einfachen Ziel: Voraussagen, in welchen Sektor des Rads die Kugel fällt. Sie können im Voraus auf verschiedene Ergebnisse wetten: bestimmte Zahlen, Zahlengruppen, die genaue Farbe (schwarz oder rot) sowie gerade oder ungerade.

Je nach Spielvariante besteht das Rad, auch Kessel genannt, aus 37 oder 38 Sektoren. Sie enthält die Zahlen 1 bis 36. Die 36 ist dabei die höchste Zahl im klassischen Roulette. Die Felder sind abwechselnd schwarz und rot, und dann gibt es ein grünes Feld mit einer Null. Es gibt zudem einen zusätzlichen grünen Sektor im amerikanischen Roulette: Die Doppelnull.

Roulette ist fast überall verfügbar und sehr beliebt

Roulette Begriffe, die Sie kennen sollten

Nachfolgend finden Sie eine kurze Auflistung der wichtigsten Fachbegriffe, die Sie beim Roulettespiel häufiger hören:

Roulette Quoten und Auszahlungen

Um beim Roulette zu gewinnen, sollten Sie die Unterschiede zwischen der amerikanischen, europäischen und französischen Varianten kennen.

Beim amerikanischen Roulette gibt es das zusätzliche 00-Feld. Die Doppelnull verschlechtert die Gewinnchancen auf eine einzelne Zahl. Im Gegensatz dazu besitzen das europäische und das französische Roulette nur eine Null. Die einfache Null verringert den Hausvorteil zu Ihrem Vorteil.

Roulette WettartBeispiel für eine WetteMögliche AuszahlungsquoteEuropäisches Roulette: Gewinn- QuoteAmerikanisches Roulette: Gewinn- Quote
KolonneBeliebige Zahl aus der dritten Kolonne2:132,4 %31,6 %
DutzendEine Zahl zwischen 13 und 242:132,4 %31,6 %
Gerade WettenSchwarz über Rot1:148,6 %47,4 %
Einfache Zahl735:12,7 %2,6 %
Zwei Zahlen18 oder 1917:15,4 %5,3 %
Drei Zahlen28, 29 oder 3011:18,1 %7,9 %
Vier ZahlenEntweder 5, 6, 8 oder 98:110,8 %10,5 %
Fünf ZahlenEntweder 0, 00, 1, 2 oder 36:113,5 %13,2 %
Sechs ZahlenEine Zahl ab 4 bis 95:116,2 %15,8 %

Roulette Hausvorteil

Der Hausvorteil spiegelt den mathematischen Vorteil wider, die Spielbank Ihnen gegenüber hat. Beim amerikanischen Roulette liegt dieser Vorteil bei 5,26 %. Europäisches und französisches Roulette bieten Ihnen einen geringeren Hausvorteil von nur 2,7 %. Der geringere Hausvorteil ist der Grund, warum besonders in Österreich das europäische Roulette bei Spielern beliebter ist.

Zusatz zu den amerikanischen Roulette Regeln: Wenn Sie eine Basket Wette platzieren, steigt der Hausvorteil auf 7,89 %. Die Basket Wette beinhaltet fünf Zahlen: 0, 00, 1, 2 und 3. Tipp von mir: lassen Sie die Finger von dieser Wette.

Zusatz zu den französischen Roulette Regeln: Wenn mit der Regel En Prison oder La Partage gespielt wird, reduziert sich der Hausvorteil bei Außenwetten auf 1,35 %.

Der Roulette Hausvorteil bei den verschiedenen Varianten
Verschiedene Varianten, verschiedene Hausvorteile

Die Roulette Wetten verstehen

Sehen wir uns nun an, welche Arten von Auszahlungen es gibt und welche Wetten Sie am magischen Roulette-Tisch platzieren können!

Beliebte Roulette-Wetten im Online Casino
Übersicht über die Positionen der Wetten auf dem Tisch

Roulette Regeln: Innenwetten

Roulette Wetten innerhalb des Rasters bieten sehr hohe Gewinne, haben aber eine geringe Gewinnwahrscheinlichkeit.

1. Straight up

Bei dieser Roulette Wette wird der Chip auf eine einzige Zahl gesetzt, auf die dann der gesamte Einsatz platziert wird. Sollten Sie die Gewinnzahl erraten, beträgt die Auszahlung 35 : 1, die höchste am Roulettetisch verfügbare Quote. Natürlich wird der ursprüngliche Einsatz im Falle eines Gewinns einbehalten.

2. Split

Der Chip wird hier zwischen zwei benachbarten Zahlen platziert, sodass beide dem Spieler einen Gewinn bescheren können. Natürlich gibt es bei einem Dreh immer nur eine Gewinnzahl, aber wenn es eine der beiden ist, zwischen denen Sie den Chip platziert haben, beträgt die Auszahlung 17 : 1.

3. Straße/Reihe

Wenn Sie Ihren Jeton auf den äußeren Rand einer der 12 Reihen auf dem Roulettetisch setzen und eine der 3 Zahlen, die zu dieser Reihe gehören, gewinnt, erhalten Sie 11 Jetons mehr als dieser Einsatz. Also beträgt die Auszahlung in diesem Fall 11 : 1.

4. Trio

Sie setzen auf 3 Zahlen, einschließlich der 0, indem Sie Ihren Chip auf der Linie zwischen der 0 und den anderen 2 Zahlen platzieren.

5. Ecke / Vierling (Corner Bet)

Hier wird auf 4 Zahlen gesetzt, der Chip wird also auf den Schnittpunkt dieser 4 Zahlen innerhalb des von ihnen gebildeten Quadrats gelegt. Die Auszahlung beträgt 8 : 1.

6. Doppelte Straße (Linienwette)

Dieser Einsatz deckt 6 Zahlen ab. Der Spieler platziert seinen Chip in der Mitte der beiden Linien, die die 6 Zahlen umfassen. Die Auszahlung ist 5 : 1, wenn eine der 6 Zahlen die Gewinnzahl ist.

7. Basket Wette / Erste Fünf

Diese Wette gibt es nur beim amerikanischen Roulette und sie wird auf die ersten fünf Zahlen (0, 00, 1, 2 und 3) gesetzt. Die Auszahlung beträgt 6 : 1.

Roulette Regeln: Außenwetten

Wenn Sie Ihre Gewinnchancen verbessern möchten, sollten Sie bedenken, dass Roulette Außenwetten zwar weniger risikoreich sind, die Auszahlungen fallen allerdings auch geringer aus.

1. Ungerade oder gerade Zahl (gerade / ungerade)

Eine weitere Wette, die im Verhältnis 1:1 ausgezahlt wird und somit den eingesetzten Betrag einmalig zurückgibt, ist die Wette auf Gerade oder Ungerade, die unter Roulettespielern sehr beliebt ist. Sie setzen auf die geraden oder die ungeraden Zahlen.

2. Rot oder Schwarz (Farbwette)

Sie können auf die Farben Rot oder Schwarz setzen und haben eine Gewinnchance von 50 %. Dies ist eine der einfachsten Roulette-Wetten, aber wenn die Kugel bei Null stehen bleibt, was grün ist, verlieren Sie, egal auf welche Farbe Sie gesetzt haben.

3. High 18 / Low 18

Bei dieser einfachen Außenwette versuchen Sie zu erraten, ob die Kugel auf einer niedrigen Zahl (1 bis 18) oder einer hohen Zahl (19 bis 36) landen wird. Auch diese Wette wird 1 : 1 ausgezahlt.

4. Kolonne (Column Bet)

Sie wetten auf eine Spalte. Ihr Gewinn wird im Verhältnis 2:1 ausgezahlt, wenn die Kugel auf eine Zahl in der von Ihnen gewählten Spalte fällt.

5. Dutzend

Bei dieser Roulette Wette versuchen Sie zu erraten, auf welchem der 3 Dutzend auf dem Tisch die Boule landen wird. Sie können zwischen dem ersten (1 bis 12), dem zweiten (13 bis 25) oder dem dritten Dutzend (26 bis 36) wählen. Die Wette wird diesmal im Falle eines Gewinns im Verhältnis 2:1 ausgezahlt.

Roulette Regeln: Angekündigte Wette

Der Spieler kündigt seinen Einsatz an, indem er seine Chips vor dem Croupier auf den Tisch legt. Beim Roulette ist dies ein einfacher Klick.

Roulette Regeln: Final Wette

Bei der finalen Wette wetten die Spieler auf die letzte Ziffer. Wenn Sie also eine finale 5-Wette abgeben, bedeutet dies, dass Sie auf alle Zahlen setzen, die auf 5 enden – 5, 15, 25, 35, 45 usw.

Roulette Regeln: Komplett- / Maximalwette

Ein Kompletteinsatz deckt alle Innenwetten ab. Diese Art von Wette richtet sich an High-Roller. Sie heißt auch Maximalwette. Um diese Wette zu spielen, müssen Sie sie „mitgehen“. Sie können z. B. „Vollständig mit Einsatz 17“ oder „17 bis zum Maximum“ sagen.

Wenn etwa ein maximaler Wetteinsatz von 2000 € für Straight-up-Wetten gilt, können Sie Folgendes setzen:

Roulette Regeln: En Prison

Wenn die Kugel auf Null landet, werden alle Außenwetten in Haft, genauer gesagt en prison genommen.
Anstatt die Wette sofort zu verlieren, bleibt der Einsatz für eine weitere Drehung „im Gefängnis“. Wenn Ihre ursprüngliche Wette beim nächsten Dreh gewinnt, erhalten Sie Ihren Einsatz zurück. Diese Roulette Regel reduziert den Hausvorteil bei Außenwetten auf 1,35 %.

Roulette Regeln: La Partage

Ähnlich wie bei En Prison betrifft diese Regel Außenwetten, wenn die Kugel auf der Null landet.
Aber anstatt die Wette für einen weiteren Dreh zu halten, verlieren Sie nur die Hälfte des Einsatzes. Diese Roulette Regel halbiert effektiv den Hausvorteil für Außenwetten, wenn die Kugel auf Null landet.

Wie Sie eine Runde Roulette spielen

Schritt 1: Prüfen Sie, ob Sie genügend Geld zum Spielen haben

Vergewissern Sie sich vor dem Spielen, dass Sie genügend Geld damit haben.

Schritt 2: Platzieren Sie Ihre Roulette Wette

Jetzt ist es an der Zeit, Ihren Einsatz zu wählen. Innenwette oder Außenwette?

Schritt 3: Der Croupier dreht das Rad

Sobald alle ihre Einsätze auf den Tisch gelegt haben, kann der Croupier das Rad drehen.

Schritt 4: Ergebnisse und Auszahlungen

Wenn die Kugel in einem der Sektoren gelandet ist, auf die Sie gesetzt haben, haben Sie gewonnen! Wie viel hängt von den Einsätzen ab, die Sie in Schritt 2 gewählt haben, von den Quoten und der Roulette-Variante, wie Sie in der Tabelle oben sehen können.

Fazit: Roulette Regeln zu beherrschen, ist Regel Nummer 1

Sie sollten niemals spielen, ohne vorher alle Roulette Regeln zu kennen. Auch entsprechende Regel der verschiedenen Roulette-Varianten. Spielen Sie immer die Variante, die Ihnen am meisten Freude bereitet. Achten Sie aber auch auf den Hausvorteil, je niedriger, desto besser für Sie. Am ehesten lohnt sich La Partage oder En Prison beim französischen Roulette und am wenigsten das amerikanische Roulette mit der Doppelnull. Probieren Sie die Varianten aus und machen Sie sich selbst ein Bild.

Häufig gestellte Fragen

Die wichtigsten Varianten sind europäisches und amerikanisches Roulette. Sie unterscheiden sich durch die Anzahl der Felder, auf die gesetzt werden kann, und durch den Hausvorteil.
Beim Roulette ist die 17 die Zahl, auf die die Spieler am meisten setzen.
Roulette besteht aus 37 oder 38 farbigen Feldern, auf die der Geber eine Kugel wirft. Das Feld, auf dem die Kugel zum Stehen kommt, bestimmt, ob die Wette gewonnen hat oder nicht.