Etikette am Blackjack Tisch

etikette.jpg (11,161 bytes)

Online könnten Sie im Schlafanzug spielen...

Black Jack in einem Online Casino zu spielen ist sehr leicht. Die Buttons für alle Züge werden auf dem Bildschirm am Rand des Tisches angezeigt. Der Spieler muss nur den gewünschten Button anklicken, um das Spiel auszuführen. In Offline Casinos kann dieses Verfahren so nicht angewendet werden. Auch die verbale Kommunikation zwischen dem Dealer und dem Spieler ist aus berechtigten Gründen nicht erlaubt. Dort sind auch immer viele Hintergrundgeräusche und daher ist es sehr gut möglich, dass der Dealer nicht genau versteht, was der Spieler sagt. Bei Spielern mit sehr verschiedenen kulturellen Hintergründen können ebenso dadurch Probleme entstehen, dass sie den Akzent nicht verstehen. Darum wurde eine standardisierte Zeichensprache für das Black Jack-Spiel in Offline Casinos entwickelt. Diese und andere Gepflogenheiten am Tisch werden insgesamt als Black Jack-Etikette bezeichnet.


888 € 140 Bonus

Die Black Jack-Etikette unterscheidet sich in den Offline Casinos dahingehend, ob die Karte des Spielers offen ausgeteilt wird, oder ob die Karte des Spielers verdeckt ausgegeben wird. Die erste Art und Weise ist in Europa weit verbreitet, während letztere in Las Vegas üblich ist. Die Black Jack-Etikette mit den offenen Karten soll hier zuerst erklärt werden. Den Spielern ist es nicht erlaubt, die ausgeteilten Karten zu berühren. Das ist darin begründet, dass der Spieler nicht die Möglichkeit hat, die Karten in irgendeiner Weise zu markieren. Will der Spieler eine weitere Karte, dann sollte er deutlich auf die Karten zeigen. Wenn der Spieler halten möchte, dann sollte er mit der Hand kurz über die Karten fächern, die Hand immer parallel zum Tisch. Wenn der Spieler verdoppeln möchte, dann sollte er seinen zweiten Einsatz neben seinen ersten platzieren und wenn er splitten möchte, dann sollte er den zweiten Einsatz auf eine der beiden Karten legen. Das wird so gehandhabt, um zu verhindern, dass der Spieler mehr als seinen ursprünglichen Einsatz setzt.

Im Spiel mit verdeckten Karten dürfen die Spieler die Karten nur mit der einen Hand aufdecken und sie dabei auch immer oberhalb des Tisches halten. Die Spieler dürfen die Karten einmal sehen und sie dann anschließend wieder verdeckt hinlegen, ohne sie ein weiteres Mal zu berühren. Einige Spielhallen erlauben den Spielern die Einsicht in die Karten noch einmal, aber versuchen sie dann davon abzubringen. Wenn der Spieler eine weitere Karte erhalten möchte, dann sollte er eine fegende oder kratzende Bewegung hinter den Karten vollführen. Wenn der Spieler halten möchte, dann schiebt er seine Karten verdeckt unter die Chips. Das braucht etwas Übung, denn es ist nicht erlaubt, die Chips zu berühren, außerdem dürfen die Karten nicht beschädigt oder markiert werden. Beim Verdoppeln oder Splitten dreht der Spieler die Karten um und bedient sich der oben beschriebenen Zeichen.


Casino King

Dies sind einige Verhaltensregeln, die befolgt werden müssen, unabhängig davon, welche Version von Black Jack im Offline Casino gespielt wird. Wenn der Einsatz einmal gemacht worden ist, dann ist es dem Spieler unter keinen Umständen gestattet, die Chips noch einmal zu berühren. Das wird so gehandhabt, um zu verhindern, dass Chips hinzugefügt oder entfernt werden. Dem Dealer ein Trinkgeld zu geben ist nicht obligatorisch, wird aber erwartet, besonders wenn der Spieler gewonnen hat. In der Fachsprache der Casinos wird dies als Toking bezeichnet. Dafür wird ein separater Einsatz für den Dealer am Rande des Spielbereichs abgelegt. Wenn die Hand gewinnt, dann gehen der Chip und auch der Gewinn durch den damit gemachten Einsatz an den Dealer. Wenn die Hand verliert, dann geht der Trinkgeld-Einsatz an das Casino. Ein Spieler kann zum Verlassen des Tisches aufgefordert werden, wenn er sich nicht an die Black Jack-Etikette in den Spielhallen hält.


JackpotCity € 1 600 Bonus

Finden Sie hier noch mehr Informationen zu den häufigsten Fragen zum Thema Blackjack:

Artikel zum Thema Blackjack:


casinoratgeber.de