Mathematische Grundlagen für das Glücksspiel

Wenn sie mit dem Spielen in einem Online-Casino beginnen, kaufen Einsteiger oft Dokumente, die ihnen beim Gewinnen helfen sollen. Darin sind Systeme für verschiedene Spiele enthalten, zudem gibt es ganze Bücher über die richtige Strategie. Viel wichtiger ist jedoch ein grundlegendes Verständnis der Mathematik, die die Grundlage für Glücksspiele ist.

Obwohl umfangreiches Wissen oder die Kenntnis des Martingale-Systems dazu führen, dass Sie sich wie ein Profi fühlen können, wird Ihnen das kaum helfen, wenn Sie nichts über Ihre Chancen wissen.

Bevor Sie starten, sollten Sie deshalb diesen Artikel sorgfältig lesen und mehr über die mathematischen Grundlagen für Glücksspiele erfahren. Anschließend können Sie sich mit komplizierten Systemen und Strategien beschäftigen.

Chancen und Auszahlungen verstehen

Zunächst einmal müssen Sie verstehen, wie Auszahlungen und Chancen im Casino kalkuliert werden.

Auszahlungen und Chancen

Mit Blick auf Spiele im Casino sollten Sie vor allem wissen, welche mathematischen Grundlagen für die Berechnung von Chancen und Auszahlungen genutzt werden. Auszahlungen sind die Summe, die Sie erhalten, wenn Sie den Ausgang richtig vorhergesagt haben. Die Höhe wird vom Casino festgelegt. Wenn Sie beim Roulette auf eine einzelne Zahl setzen, erhalten Sie zum Beispiel eine Quote von 35:1. Wenn Sie zehn Euro setzen, können Sie also 350 Euro gewinnen. Wenn Sie hingegen auf Rot oder Schwarz setzen, liegt die Quote bei 1:1. Für einen Einsatz von 20 Euro erhalten Sie also einen Gewinn von 20 Euro.

Die Chancen bei einem bestimmten Einsatz unterscheiden sich von den Auszahlungen. Beim amerikanischen Roulette gibt es beispielsweise 38 Zahlen, Ihre Chancen auf einen Gewinn liegen also, wenn Sie auf eine einzelne Zahl setzen, bei 37:1. Wenn Sie auf zwei Zahlen setzen, steigen Ihre Chancen auf 18:1.

Wenn Sie die Auszahlungen und die Chancen kennen und die Berechnung verstehen, sind Sie in der Lage, den Hausvorteil für einige Spiele selbst zu kalkulieren. Beim Setzen auf eine einzelne Zahl liegen Ihre Chancen bei 37:1, während Sie eine Auszahlung von 35:1 erhalten. Das Haus hat also einen Vorteil von zwei Umdrehungen des Rouletterads. Wenn Sie diese beiden Spiele durch die 38 Zahlen auf dem Rad teilen, hat das Haus einen Vorteil von genau 5,26 Prozent. Dieses Spiel sollten Sie also eher meiden und wenn, dann nur in einer kostenlosen Version spielen.

Erwarteter Wert

Ein weiterer Faktor, der für die Mathematik rund um Glücksspiele eine wichtige Rolle spielt, ist der erwartete Wert. Kurz gesagt beschreibt dieser Wert, wie hoch der Betrag ist, den Sie gewinnen oder verlieren, wenn Sie über einen langen Zeitraum spielen und dabei immer den gleichen Einsatz vornehmen.

Um das anhand eines Beispiels zu erläutern, lassen Sie uns einen Blick auf den Pass-Einsatz beim Spiel Craps werfen. Dabei hat das Haus einen Vorteil von 1,41 Prozent gegenüber den Spielern, der Erwartungswert liegt also bei 0,9859. Wenn Sie also in 100 Spielen jeweils fünf Euro setzen, liegt der erwartete Wert bei -7,05 Euro (500 x 0,9859).

Bei fast allen Casinospielen müssen Spieler langfristig mit Verlusten rechnen. Ausnahmen sind einige Videopoker-Varianten, Poker (da Sie gegen andere Spieler antreten) und Blackjack, wenn man die Chance zum Zählen der Karten hat, was in Online-Casinos jedoch nicht möglich ist. Viele Menschen hinterfragen den Sinn von Glücksspielen, da es langfristig sehr wahrscheinlich zu Verlusten kommen wird. Allerdings kann man kurzfristig durchaus gewinnen, deshalb sind Glücksspiele eine attraktive Freizeitbeschäftigung.

Strategie beim Glücksspiel

Während das Casino bei fast jedem Einsatz über einen Vorteil verfügt, steigen Ihre Chancen auf Gewinne (oder auf das Vermeiden von Verlusten), wenn Sie die richtige Strategie nutzen. Dabei geht es im Prinzip darum, die besten Einsätze vorzunehmen, um den Hausvorteil zu minimieren. Wenn Sie zum Beispiel beim Blackjack 15 Punkte haben, während der Dealer eine Fünf aufdeckt, sollten Sie bei Ihren Karten bleiben und keine weiteren Karten hinzufügen.

Bei den meisten Spielen im Casino gibt es eine einfache Strategie, in der in jeder Situation ein bestimmter Einsatz statistisch die beste Alternative ist. Wenn Sie Auszahlungen und Chancen wirklich verstehen, können Sie Ihre Strategie entsprechend anpassen. Allerdings geht es bei manchen Spielen, etwa bei Poker und Blackjack, auch um die Psychologie.

Je nachdem, für welche Casinospiele Sie sich interessieren, sollten Sie mehr über die entsprechenden Strategien erfahren. Informationen zu Glücksspielen finden Sie im Internet sehr einfach, deshalb gibt es keine Entschuldigung dafür, wenn Sie nicht entsprechend tätig werden.