Wie Casinos die sogenannten Comps vergeben

Bonus

Jeder Spieler freut sich darüber, wenn er sich in seinem Online-Casino anmeldet und feststellt, dass das Casino ihm einen sogenannten Comp geschickt hat. Natürlich kann es sein, dass Sie einen solchen Bonus erhalten, weil Sie früher regelmäßig gespielt haben, mittlerweile jedoch nicht mehr so aktiv sind. In diesem Fall versucht das Casino, Sie mit einem kleinen Geschenk wieder für das eigene Angebot zu begeistern. In anderen Fällen erhalten jedoch auch loyale Spieler solche Geschenke, die sozusagen als kleines Dankeschön für treue Kunden vergeben werden. Seit je her vergeben online Casinos tolle Bonusse an ihre Spieler und belohnen sie sozusagen für ihr gemachtes Spiel oder aber um zum Spielen anzuregen.

Wie Sie vielleicht schon erfahren haben, werden Comps von Online-Casinos nicht einfach zufällig vergeben. Nicht alle Spieler werden gleich behandelt, wenn es um die Vergabe dieser kleinen Geschenke geht. Lassen Sie uns deshalb einen genauen Blick darauf werfen.

Den Wert bestimmen

Natürlich hoffen wir alle, dass Casinos einfach per Zufallsgenerator Spieler auswählen und diesen ein kleines Geschenk schicken. In der Realität ist das jedoch nicht der Fall, vielmehr gibt es eine genaue Formel, mit der der Wert eines Spielers für das Casino bestimmt wird. Hier ist ein kurzer Blick auf diese Formel, damit Sie ungefähr verstehen, auf welcher Grundlage der Wert von Comps berechnet wird:

(Durchschnittlicher Einsatz) x (Hände/Spiele pro Stunde) x (Anzahl der Stunden) x (Hausvorteil) = theoretischer Verlust des Spielers

Wie Sie sehen, steckt hinter den Geschenken, die ein Casino verteilt, ein knallhartes Geschäft. Es handelt sich eher um Wissenschaft als um reinen Zufall, wenn Sie von einem solchen Geschenk profitieren.

Lassen Sie uns das Beispiel in der Praxis betrachten. Wenn Sie europäisches Roulette mit einem Hausvorteil von 2,7 Prozent spielen, im Durchschnitt einen Einsatz von zehn Euro vornehmen, vier Stunden lang am Spiel teilnehmen und der Dealer das Rad pro Stunde 50 Mal dreht, sieht die oben genannte Formel so aus:

10 Euro Einsatz x 50 Spiele pro Stunde x 4 Stunden x 0.0270 Hausvorteil = voraussichtlicher Verlust von 54 Euro

Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie die 54 Euro tatsächlich verloren haben, da das Casino nur die theoretischen Verluste betrachtet, wenn es Comps an Spieler verteilt. Auf dieser Grundlage können die Verantwortlichen dann bestimmen, welchen Wert die kleinen Geschenke haben sollten. Wenn sich das Casino also dazu entscheidet, Ihnen 20 Prozent der theoretischen Verluste zu schenken, erhalten Sie ein Guthaben von 10,80 Euro, mit dem Sie spielen können.

Einige Casinos legen den Prozentsatz auf der Grundlage des Niveaus fest, in dem ein Spieler eingeordnet wurde. Einer der wichtigsten Tipps rund um das Glücksspiel ist also, dass es sich lohnt, immer wieder im gleichen Casino zu spielen, um auf diese Weise von wertvolleren Geschenken profitieren zu können.



casinoratgeber.de