Verschiedene Münzwerte bei Spielautomaten

Spielautomaten mit hohen Münzwerten versus Spielautomaten mit niedrigen Münzwerten (Denomination)

Wenn es um die Strategie am Spielautomaten geht, findet man kaum ein umstritteneres Thema als die Anteile der Gewinnausschüttungen. Automaten mit den höchsten Gewinnausschüttungen zu suchen, ist natürlich sinnvoll, und die einfachste Möglichkeit, seine Gewinne zu steigern, wenn man dieses beliebte Casinospiel spielt, es gibt allerdings auch Nachteile beim Spielen an Automaten mit hohen Gewinnausschüttungsquoten.

Einer dieser Nachteile ist der, dass man pro Spin gewöhnlich auch mehr Geld einsetzen muss, wenn man von den vorteilhaften Gewinnausschüttungsquoten profitieren will. Das bedeutet, wenn man an einem Automaten mit einer 96-prozentigen Gewinnausschüttung spielt, muss man pro Spin mindestens einen Euro einsetzen, um die Voraussetzungen für diese Rückzahlung überhaupt zu erfüllen. Aufgrund dieser Tatsache haben die meisten Slotspieler ihren eigenen festen Standpunkt. Wir wollen hier beide Möglichkeiten genauer betrachten.

Schonung der Bankroll durch Spielen an Automaten mit niedrigem Münzwert

Wenn man möglichst lange am Automaten spielen will, ist die Verwaltung der Bankroll besonders wichtig. Ist diese beschränkt, dann hilft die Wahl von Spielen mit niedriger Münz-Denomination definitiv, um das beste aus seinem Geld zu machen.

Der Nachteil beim Spielen an Automaten mit niedriger Denomination ist jedoch, dass man sich mit kleineren Gewinnen zufrieden geben muss. Natürlich verdient das Casino weniger mit den Spielern, die an "Penny Slots" oder für fünf Cents pro Spin spielen, deshalb ist der Hausvorteil an den Spielautomaten mit niedriger Denomination höher. Ob man in realen Casinos spielt oder in Onlinecasinos, man findet an diesen Spielautomaten gewöhnlich Gewinnausschüttungsquoten von 88 bis 92 Prozent vor.

Trotzdem sind Automaten mit Einsätzen von einem, fünf oder 25 Cent ein interessantes Angebot, wenn man nur begrenzte Mittel zur Verfügung hat. Sie sind auch toll für gelegentliche Spieler, die nicht riskieren wollen, zu viel zu verlieren. Der Vorteil der Spielautomaten mit niedrigem Münzwert liegt auf der Hand, wenn man es durchrechnet.

Zur Veranschaulichung hier zwei Szenarios:

  1. Man spielt 100 Spins an einem Spielautomaten mit einer Auszahlungsquote von 95 Prozent und einem Mindesteinsatz von einem Euro, und verliert durchschnittlich fünf Cent (100 x 1 x 0,05)
  2. Man spielt an einem Spielautomaten mit einer Auszahlungsquote von 90 Prozent mit einem Mindesteinsatz von einem Cent, und verliert im Durchschnitt zehn Cent (100 x 0,01 x 0,10)

Wie man an diesen Beispielen sieht, hat man es an Automaten mit niedriger Denomination mit schlechteren Auszahlungsquoten zu tun, aber man kann zumindest mehr aus seinem Spielautomatenerlebnis herausholen, weil das Bargeld sehr viel länger reicht.

Steigern des Gewinnpotenzials an Automaten mit hoher Denomination

An Slots mit hohen Auszahlungsquoten zu spielen, bedeutet, dass man am Ende mehr Geld für weniger Spielzeit ausgegeben hat. Wenn man jedoch ein ernsthafter Spieler ist, sieht man diese Automaten als eine Möglichkeit, aus jedem eingesetzten Euro das meiste herauszuholen.

Betrachtet man die beiden obigen Beispiele, dann können Spielautomaten mit hohem Münzwert einen Verlust von fünf Euro bei 100 Spins bringen, aber der Einsatz liegt auch bei einem Euro minus fünf Cent. Aus diesem Grund empfehlen einige Slot-Begeisterte, auch mit begrenzten Mitteln lieber einfach einige Spins weniger an einem Automaten mit hoher Denomination zu spielen als an einem Automaten mit niedriger Denomination.

Ein weiteres Argument ist, dass die teureren Spielautomaten höhere und progressive Jackpots haben, und wenn man einen knackt, kann der Gewinn das Leben verändern. Dies ist ein wesentlicher Punkt, wenn Sie davon träumen, der nächste Slot-Millionär zu sein, und obwohl diese Jackpots dünn gesät sind – müssen sie letztendlich doch von jemandem gewonnen werden, und dieser Gedanke sorgt für einen zusätzlichen Kick, der mit Geld einfach nicht zu bezahlen ist.

Wenn man an Automaten mit hohen Gewinnraten spielt, kann man außerdem eine Reihe von vorteilhaften Spielmethoden einsetzen, um seine Gewinne zusätzlich zu steigern.

Nachdem wir beide Gedankenschulen zu diesem Thema betrachtet haben, haben Sie im Hinblick auf Ihr Automatenspiel sicher etwas zum Nachdenken. Im Grunde läuft es auf Ihre spezifische Spielerpersönlichkeit hinaus, und ob Sie lieber mit geringeren Gewinnausschüttungen länger spielen, oder kürzere Zeit mit der Möglichkeit riesiger Gewinne. Nur Sie selbst wissen, was sich für Sie am besten eignet!

casinoratgeber.de