Poker-Varianten

Die verschiedenen Arten des beliebten Pokerspiels

Jeder, der in den letzten 15 Jahren Glücksspiele gespielt hat, ist Zeuge eines wahren Pokerbooms geworden. Das Spiel, das früher nur in Casinos und Mafia-Bars in Filmen zu sehen war, ist nach und nach Teil unseres modernen Mainstreams geworden.

Heute kann man Turniere sogar live im Fernsehen verfolgen. Und es war noch nie so einfach, selbst zu pokern. Ob bei einem Turnier in der Nachbarschaft, am eigenen Tisch im Garten oder in einem Live-Online-Casino – Pokerfans sind heute nur wenige Minuten vom nächsten spannenden Spiel entfernt.

Bei dem großen Angebot kann man jedoch leicht den Überblick verlieren. Deshalb haben wir für Sie die wichtigsten Varianten des beliebten Spiels zusammengestellt, damit Sie sich einen besseren Gesamtüberblick über die Angebote verschaffen können.

Verschiedene Poker Varianten
Poker gibt es in vielen verschiedenen Formen

Die 10 beliebtesten Poker Varianten, die Sie online spielen können

Es gibt eine unglaubliche Anzahl von Pokerspielen. Manchmal hat man den Eindruck, dass jeder Anbieter seine eigenen Varianten des Pokerns im Programm hat. Im Allgemeinen gibt es jedoch vier verschiedene Hauptarten: Straight, Stud Poker, Draw Poker und Community Card Poker. Beim Straight Poker erhalten die Spieler ein Blatt, auf das sie setzen. Es werden keine zusätzlichen Karten oder Runden hinzugefügt.

Beim Stud Poker werden die Karten abwechselnd verdeckt und offen ausgeteilt. Beim Draw Poker können die Spieler eine oder alle Karten ändern und neue Karten ziehen, nachdem sie ausgeteilt wurden. Beim Gemeinschaftskarten-Poker hingegen müssen die Spieler die beste Kombination aus ihrem Blatt und einer Reihe offener Gemeinschaftskarten bilden. Hier haben wir die beliebtesten Varianten aufgelistet.

1 – Texas Hold’em

Wenn Sie Poker im Fernsehen verfolgen oder berühmten Pokerspielern bei der Arbeit zusehen, ist die Option wahrscheinlich Texas Hold´em. Das beliebteste Pokerspiel ist fast überall auf der Welt erhältlich. Das Besondere an dem Spiel ist seine Vielseitigkeit. Sie müssen eine Gewinnkombination mit zwei Karten auf Ihrer Hand und insgesamt fünf Gemeinschaftskarten bilden.

Bei der Kombination der Karten gibt es keine Einschränkungen. Es geht nicht so sehr um den tatsächlichen Wert der Karten, sondern um eine intelligente Strategie und die Nutzung statistischer und psychologischer Daten. Auf diese Weise können Sie andere Spieler dazu verleiten, zum falschen Zeitpunkt auszusteigen oder weiterzuspielen.

2 – Omaha Hold’em

Dies ist die zweitbeliebteste Art von Poker, die weltweit angeboten wird. Das Spielprinzip ist dem von Texas Hold’em relativ ähnlich. Sie bekommen zwei Karten auf die Hand, und der Geber legt insgesamt fünf Gemeinschaftskarten auf den Tisch.

Der Unterschied zur Texas-Variante besteht darin, dass Sie genau drei Karten aus den Gemeinschaftskarten auswählen müssen, um Ihr Blatt zu bilden. Das bedeutet natürlich etwas weniger Flexibilität, aber andererseits wird das Spiel dadurch auch etwas berechenbarer.

3 – 7-Karten-Stud

Eine der weniger bekannten, aber dennoch sehr beliebten Pokervarianten ist 7-Card Stud. Bevor Texas Hold’em seinen Siegeszug um die Welt antrat, war es die häufigste Pokervariante in den Vereinigten Staaten. Bei dieser Variante beginnt jeder Spieler mit zwei verdeckten Karten und einer offenen Karte. Dann beginnen die Wetten.

Im Laufe mehrerer Runden erhalten die Spieler dann insgesamt 4 weitere offene Karten, zu denen jeweils eine Setzrunde hinzukommt. Am Ende des Spiels musst du die beste Kombination aus den 7 Karten bilden. Da es hier keine Gemeinschaftskarten gibt, sind die Wahrscheinlichkeiten und damit die Strategien etwas anders als bei Texas oder Omaha Hold’em.

4 – Five Card Draw

In Film und Fernsehen gibt es verschiedene Arten von Poker. Die Variante, die in klassischen Filmen und Geschichten am häufigsten vorkommt, ist Five Card Draw, das die Grundlage für unsere allgemeine Vorstellung vom Pokerspiel bildet. Diese Version findet man zum Beispiel in den beliebten Lucky Luke-Comics.

Hier erhält jeder Spieler 5 verdeckte Karten. Nach einer Setzrunde können eine bis alle Karten ausgetauscht werden, um mit der letzten Hand das bestmögliche Blatt zu bilden. Dieses Spiel ist in der Regel auch die Grundlage für die meisten Videopokerspiele in Online-Casinos.

5 – 3 Card Poker

Viele Poker-Varianten sind sehr einfach und ähneln eher Spielen, die direkt mit Baccarat und Blackjack verglichen werden. Eine dieser Arten von Pokerspielen ist 3-Karten-Poker. Bei diesem Spiel spielen Sie allein gegen die Bank, so dass andere Spieler keinen Platz am Tisch einnehmen. Sie platzieren einen Grundeinsatz, Ante genannt. Sie erhalten dann 3 verdeckte Karten.

Sie entscheiden dann, ob Sie Ihren Einsatz erhöhen und gegen den Geber spielen oder aussteigen. Die strategischen Elemente sind hier minimal, es ist eine optimale Strategie zu verfolgen. Außerdem können Sie je nach den Hausregeln einige Nebenwetten abschließen.

6 – Carribean Stud Poker

Da Poker ein sehr beliebtes Spiel ist, aber nicht immer mehrere Spieler zur Verfügung stehen, haben die Casinos mehrere Pokervarianten entwickelt, die Sie allein gegen die Bank spielen können. Carribean Stud Poker ist eine dieser Varianten, die auf 5 Card Stud Poker basiert.

Sie setzen ein Ante und erhalten 5 Karten vom Dealer sowie den Dealer selbst, der den Pot repräsentiert. Der Dealer deckt eine seiner Karten auf. Sie können sich nun Ihre Karten ansehen und entscheiden, ob Sie weiterspielen wollen oder nicht. Der Dealer und die Spieler vergleichen dann ihre Hände und der Gewinner wird ermittelt.

7 – Ultimate Texas Hold´em

Bei diesem Spiel handelt es sich um ein Casinospiel, bei dem Sie gegen die Bank spielen. Das Grundprinzip ist vergleichbar mit dem des regulären Texas Hold’em. Sie müssen die beste Kombination aus zwei Karten eines Blattes und 5 Gemeinschaftskarten bilden. Es gibt eine Reihe von Regeln, wie Sie Ihren Einsatz platzieren und erhöhen können.

Da es sich um ein Casino-Spiel handelt, sollten Sie bedenken, dass der Hausvorteil bei etwa 2 % liegt. Sie haben also einen statistischen Nachteil gegenüber der Bank. Wie beim berühmten Cousin des Spiels können Sie jedoch das strategische Element zu Ihrem Vorteil nutzen, um die Chancen ein wenig fairer zu gestalten.

8 – Chinese Poker

Diese Variante enthält ein großes Glückselement, weshalb auch weniger erfahrene Spieler zumindest kurzfristig gute Chancen gegen gestandene Profis haben. Du bekommst 13 Karten auf die Hand und ziehst 3 verschiedene Karten auf die Hand – zwei mit 5 Karten und eine mit 3 Karten.

Sie platzieren dann Ihren Einsatz, wenn Sie das Blatt spielen möchten. Die Hände werden dann nach und nach mit denen der anderen Spieler in der Reihenfolge verglichen. Es gibt verschiedene Regeln, die unter bestimmten Umständen zu einem eindeutigen Sieg führen können.

9 – Fixed Limit Poker

Es handelt sich hierbei nicht um eine direkte Option, die von den Grundregeln abweicht. Es ist eine Regel, die zu fast allen Pokervarianten hinzugefügt werden kann. Grundsätzlich bestimmt diese Regel, wie hoch der Einsatz sein kann. Oft gibt es zwei Einsätze auf einem Tisch, einen niedrigen und einen hohen. Ein 10/20-Tisch bedeutet zum Beispiel, dass in den ersten beiden Runden 10 € und in den letzten beiden Runden 20 € gesetzt werden sollten.

Hierfür gibt es mehrere Gründe. Zum einen erlaubt das niedrige Limit auch Spielern mit einem geringen Budget, am Spiel teilzunehmen und nicht schon nach wenigen Runden ihr gesamtes Vermögen zu verlieren. Andererseits sorgt das hohe Limit dafür, dass nur kompetente Spieler mit hohem Budget am Tisch sitzen. Dies ist häufig bei VIP-Tischen der Fall.

10 – High Chicago/Low Chicago

Diese Art von Poker ist ein anschauliches Beispiel dafür, wie das Spiel aussieht, wenn Nebenwetten im Spiel sind. Im Grunde ist es ein einfaches Pokerspiel mit den Regeln Ihrer Wahl. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass bei High Chicago der Spieler mit der höchsten Pikkarte die Hälfte des Pots erhält.

Bei Low Chicago hingegen ist es der Spieler mit der niedrigsten Pikkarte. Der Rest des Spiels ändert sich weder im Prinzip noch in seiner Entwicklung.

Welche Pokervarianten sind für Sie am besten geeignet?

Wie Sie sehen können, gibt es viele verschiedene Arten von Poker. Die Wahl des richtigen Produkts für Sie ist oft eine Herausforderung, da das Angebot sehr groß sein kann. Bevor Sie eine Entscheidung treffen, müssen Sie sich darüber im Klaren sein, was Ihr Ziel ist und welche Art von Spiel Sie bevorzugen. Sind Sie eher ein Glücksspieler, der Wettstrategien mag und lieber gegen die Bank spielt?

Oder sind Sie ein Hobby-Psychologe, der mit cleveren Tricks Pokerspiele unter Freunden gewinnt? Auf jeden Fall sollten Sie sich gut mit den Spielregeln vertraut machen. Auch die Strategie ist entscheidend. Spielen Sie also nicht wahllos. Intuition ist kein guter Ratgeber, wenn man sich stattdessen auf Statistiken verlassen kann.

Pokerspiele mit dem niedrigsten Hausvorteil

Wenn Sie gerne gegen die Bank spielen, ist das Thema Hausvorteil entscheidend. Hier möchten wir dieses Konzept kurz erläutern. Alle Casinospiele, die gegen die Bank gespielt werden, enthalten einen statistischen Hausvorteil. Der Grund dafür ist, dass Casinos auf lange Sicht einen Gewinn erzielen wollen – sie sind schließlich Wirtschaftsunternehmen.

Daher enthalten alle Casinospiele Mechanismen, die sicherstellen, dass das Casino auf lange Sicht mehr gewinnt als es verliert. Das heißt aber nicht, dass Sie keinen Gewinn machen können. Sie müssen diese Tatsache jedoch bei Ihrer Wettstrategie berücksichtigen.

Pokerspiele mit dem niedrigsten Hausvorteil:

Pokervarianten mit dem höchsten Auszahlungsprozentsatz

Neben dem Hausvorteil sollten Sie bei der Wahl der richtigen Pokeroption auch die Auszahlungsquote berücksichtigen. Dies ist der statistische Betrag, den Sie auf lange Sicht auf der Grundlage Ihres Einsatzes zurückerhalten.

Das bedeutet, dass Sie bei einem Einsatz von 100 € und einer Auszahlungsquote von 90 % etwa 90 € erhalten. Es ist jedoch zu bedenken, dass es sich hierbei um reine Statistiken handelt. Es gibt keine Informationen darüber, ob Sie tatsächlich gewinnen oder nicht. Auch wenn die Quoten hoch sind, nützt es Ihnen nichts, wenn Sie 100 Spiele hintereinander verlieren.

Welche Pokervarianten sollten Sie ausprobieren, wenn Sie Anfänger sind?

Besonders für Anfänger sind einfach strukturierte Optionen zu empfehlen, damit man sich an die Regeln und den Spielfluss gewöhnen kann. Texas Hold’em ist die beliebteste Option, aber besonders für Anfänger kann das Spiel anfangs etwas knifflig sein. Daher sind andere Pokerspielarten besser geeignet, um die Kartenwerte besser zu verstehen.

Was die Profis spielen

Selbst unter professionellen Spielern ist es klar, dass nicht alle Profis auf die gleiche Weise spielen. Die Wahl hängt weitgehend vom Ziel ab und davon, was der einzelne Spieler als seine Stärken ansieht.

Von diesen Pokervarianten sollte man besser die Finger lassen

Es ist schwer zu sagen, welche Pokervarianten für eine langfristige Nutzung eher ungeeignet sind. Generell kann man aber sagen, dass man sich lieber von Pokervarianten fernhalten sollte, die man nicht versteht oder deren Regeln man nicht kennt. Deswegen würden wir nicht unbedingt komplexe Spiele mit einer hohen strategischen Komponente empfehlen.

Fazit: Poker ist mehr als nur Poker

Natürlich ist die Poker-Variante Texas Hold’em die Nummer 1 – und wird es auch bleiben. Allerdings bringen die unterschiedlichen Poker-Spielarten eine unglaubliche Fülle an Abwechslung; und damit auch viel zusätzlichen Spaß! Sie sollten unbedingt Omaha Hold’em oder 3 Card Poker ausprobieren, auch Carribean Stud Poker und die anderen Varianten lohnen sich. Ich möchte den letzten Absatz jedoch nochmals unterstreichen: Lernen Sie die Regeln und üben Sie. Spielen Sie zu Anfang um Spielgeld und nicht um echtes Spiel. Trauen Sie sich erst an die Echtgeld Poker-Tischen, wenn Sie über das nötige Wissen verfügen.

Häufig gestellte Fragen

Da Poker immer ein spielerisches Element enthält, gibt es keine Garantie für einen Gewinn. Aber im Vergleich zu anderen Casinospielen ist die Strategie hier sehr viel wichtiger. Machen Sie sich also mit den wichtigsten Pokerstrategien vertraut, wenn Sie gewinnen wollen.
Es ist am besten, mit einer relativ einfachen Option zu beginnen. Die hier empfohlenen Versionen sind die, die ohne die üblichen Karten funktionieren. Sie sind in der Regel einfacher strukturiert und nicht so verwirrend.
Es gibt viele Spiele mit Hausvorteil, aber nur, wenn man gegen die Bank spielt. Bei Turnieren oder privaten Spielen gibt es natürlich keinen Hausvorteil, da Sie nicht gegen das Haus spielen.
Autor
Autor
Björn ist leidenschaftlicher Content Writer – und mit rund 15 Jahren Erfahrung in der iGaming Branche weiß er, auf was es ankommt. Er weiß auch, worauf es nicht ankommt: Billige Werbefloskeln. Deshalb entschied sich Björn vor vielen Jahren, es besser zu machen. In der Glücksspielwelt gibt es viele tolle Casinos und noch mehr erstklassige Slots; aber es ist nicht alles Gold, was glänzt. Björn legt Wert auf ehrliche und vor allem korrekt recherchierte Bewertungen, denn letzten Endes geht es doch nur um eines für den Casino-Fan: Mehrwert.