Poker Strategie

Wie Sie Online Poker spielen und gewinnen

Finden Sie mit unserer Hilfe die Strategie, die am besten zu Ihnen passt und Sie langfristig erfolgreich Online Poker spielen lässt.

Was Sie mit unserem Leitfaden über Pokerstrategien lernen können

In unserem Leitfaden finden Sie grundlegende Pokerstrategien. Keine Sorge, der Leitfaden ist auch für Anfänger geeignet. Sie werden also keine Schwierigkeiten haben, eine spezifische Strategie zu finden, die Ihrem aktuellen Niveau entspricht.

5 Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie anfangen

Bezeichnung der Community Cards beim Poker
Bezeichnung der Community Cards beim Poker
  1. Lernen Sie alle Regeln, Quoten, Einsätze und Auszahlungen – Ein solides Wissen über die Pokerregeln ist ein Muss, wenn Sie Poker spielen wollen. Wichtig ist auch, dass Sie wissen, wie viele Gewinnchancen Sie haben, wie Sie setzen und wie hoch die Auszahlungen sind.
  2. Wählen Sie die ideale Pokervariante – Heutzutage gibt es mehrere Pokervarianten in Online-Casinos. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie die richtige Wahl treffen können. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Regeln der Variante, die Sie spielen möchten, kennen. Besonders beliebt sind Texas Hold’em oder auch Three Catd Poker.
  3. Planen Sie Ihr Budget im Voraus – Wie viel sind Sie bereit zu verlieren und zu gewinnen? Bevor Sie mit dem Spielen beginnen, sollten Sie unbedingt ein Budget festlegen und es als Referenz verwenden. Legen Sie ein Gewinn-Verlust-Limit fest, das es Ihnen erlaubt, verantwortungsvoll zu spielen.
  4. Planen Sie, wie viel Zeit Sie am Tisch verbringen wollen – Sie sollten nicht nur verfolgen, wie viel Geld Sie ausgeben, sondern auch, wie viel Zeit Sie mit dem Pokern verbringen. Achten Sie darauf, dass Sie nicht länger spielen als nötig.
  5. Lernen Sie die Pokerterminologie – Dies sind einige der gebräuchlichsten Begriffe, die Ihnen während eines Pokerspiels begegnen werden:
  • Flop – Die zweite Setzrunde: Drei Gemeinschaftskarten werden offen auf den Tisch gelegt.
  • Turn – Die dritte Runde des Setzens.
  • River – Die letzte Runde des Setzens.
  • All-in – Der Begriff, wenn Sie alle Ihre Chips setzen.
  • Buy-in – Der Geldbetrag, den Sie zahlen müssen, um an einem Pokerspiel teilzunehmen.
  • Call – Der Geldbetrag, den Sie zahlen müssen, um an einer Pokerrunde teilzunehmen.
  • Fold – Legen Sie Ihre Karten ab, wenn Sie nicht mit dem bestehenden Einsatz mitgehen wollen.
  • Flush – Ein Blatt, das aus fünf Karten der gleichen Farbe besteht.
  • Pot – Das Preisgeld, um das Sie spielen, normalerweise die Chips in der Mitte des Tisches.

Grundlegende Pokerstrategien

Beim Poker hängt die Entwicklung einer grundlegenden Strategie in erster Linie von Ihrem persönlichen Spielstil, Ihrer Kenntnis der Regeln und Ihrer Beobachtung des Geschehens am Tisch ab.

Welche Spielstile gibt es beim Pokern?

Beim Poker gibt es 4 allgemeine Ansätze, die jeder Spieler nach eigenem Ermessen verfolgen oder kombinieren kann:

1. Geschlossen

Der geschlossene Spieler ist einer, der nur mit extrem guten Händen spielt. Wenn er kein gutes Blatt hat, zieht er es vor, auszusteigen, wenn andere erhöhen.

2. Offen

Der offene Spielstil ist das genaue Gegenteil des geschlossenen Stils und der Spieler zieht es vor, die große Mehrheit seiner Hände zu spielen.

3. Aggressiv

Die Aggressivität oder Passivität des Spielers zeigt sich in seiner Risikobereitschaft. Der aggressive Spieler ist derjenige, der häufig erhöht und sich nicht scheut, mehr auf den Tisch zu setzen.

4. Passiv

Der passive Spieler kommt dem Konzept einer „idealen“ Basisstrategie am nächsten. Er zieht es im Allgemeinen vor, seine Bankroll nicht zu riskieren und zögert, zu erhöhen.

Wann sollten Sie erhöhen?

Wenn Sie ein Gewinnblatt haben (oder Ihre Gegner glauben machen wollen, dass Sie ein Gewinnblatt haben), können Sie eine Erhöhung in Betracht ziehen.

Der beste Zeitpunkt dafür ist nach dem Flop, wenn die 3 Gemeinschaftskarten aufgedeckt werden. Zu diesem Zeitpunkt hat jeder Spieler ein vollständiges Blatt, und wenn Ihr Blatt besonders stark ist, können Sie es schützen, indem Sie Ihren Einsatz erhöhen. Dieser Schritt wird sich am stärksten auf Spieler auswirken, die kein großes Vertrauen in ihre Karten haben.

Wann ist ein Call angesagt?

Call oder Mitgehen beim Poker bedeutet, einen Betrag in Höhe des vorhandenen Betrags zu setzen oder zu erhöhen, um im Spiel zu bleiben.

Gehen Sie vor dem Flop mit, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Karten zu einem Gewinnblatt führen könnten. Diese Pokerstrategie birgt ein gewisses Risiko, da Sie nicht wirklich vorhersagen können, was der Flop bringen wird.

Die Quoten

Wenn Sie die bestmögliche Pokerstrategie entwickeln wollen, müssen Sie verstehen, wie Pot Odds funktionieren. Dieses Konzept bezieht sich auf das Verhältnis zwischen der Größe des Potts und der Höhe des Einsatzes des Spielers.

Wenn der Startpott zum Beispiel 10 € beträgt und ein Spieler 5 € setzt, wächst der Pott auf 15 € an. Mit diesen Informationen beträgt die Quote für den Pott 15:5. Jeder Spieler muss versuchen, die rechte Seite des Verhältnisses auf eins zu reduzieren.

Der psychologische Aspekt

Ein großer Teil des Spiels und der Attraktivität des Pokers hat mit der Fähigkeit zu tun, die Entscheidungen Ihrer Gegner zu erahnen und vorherzusagen. Wenn Sie sich an einen Tisch setzen, egal ob persönlich oder virtuell, sollten Sie dies mit einer gewissen Pokerstrategie im Hinterkopf tun.

Mit etwas Übung lernen Sie, bestimmte Anzeichen zu erkennen, die darauf hindeuten, was ein Spieler als Nächstes tun wird oder was er über sein Blatt denkt. Sind sie zuversichtlich oder bereiten sie sich darauf vor, aufzugeben? Wir werden dieses Thema etwas später auf dieser Seite genauer untersuchen.

Zu gegebener Zeit und mit viel Erfahrung werden Sie in der Lage sein, schwächere Spieler zu identifizieren und auszuspielen und sich gegen erfahrenere Gegner durchzusetzen.

Poker gibt es in vielen Varianten
Poker gibt es in vielen Varianten

Fortgeschrittene Poker Strategien

Bis jetzt haben wir einige der grundlegenden Pokerstrategien gesehen.

Um jedoch dauerhaft beim Poker zu gewinnen, muss man etwas mehr tun, z. B. eine fortgeschrittene Pokerstrategie finden, die man anwenden kann. Im Folgenden finden Sie einige der unter erfahrenen Pokerspielern am häufigsten verwendeten Strategien.

Was bedeutet Bluffen?

Bluffen beim Poker bedeutet einfach, dass man vorgibt, ein gutes Blatt zu haben, obwohl man es vielleicht gar nicht hat.

Normalerweise blufft man, wenn man ein sehr schwaches Blatt hat. Wenn es Ihnen gelingt zu bluffen, können Sie einen großen Pott gewinnen. Aber wenn Sie scheitern, kann es sehr teuer werden.

Wie Sie Ihr Bluffen verbessern

Hier sind einige einfache Tipps, die Sie befolgen sollten, wenn Sie Ihr Bluffen beim Poker verbessern wollen.

  • Perfektionieren Sie Ihr Pokerface – Es sollte unmöglich sein, Ihre Gedanken zu entschlüsseln.
  • Spielen Sie langsam – Andere Spieler werden denken, dass Sie mittelmäßige Karten in der Hand haben, wenn Sie den Eindruck vermitteln, dass Sie Ihren nächsten Zug sehr sorgfältig planen.
  • Behalten Sie während des gesamten Spiels das gleiche Verhalten bei – Wenn Sie irgendwann stiller werden oder anfangen, mehr zu plaudern, werden die anderen misstrauisch.
  • Denken Sie nach, bevor Sie sprechen – Seien Sie sich immer bewusst, was Sie sagen, um keinen Verdacht zu erregen.

Was ist GTO?

Game Theory Optimal oder GTO ist eine fortgeschrittene Online-Pokerstrategie, die auf mathematischen Modellen basiert. Wenn Sie diese Theorie richtig anwenden, können Sie sich kostspielige Verluste am Pokertisch ersparen und andere Spieler in die Irre führen.

Wie man den GTO beherrscht

  • Perfektionieren Sie Ihre Bluff-Techniken – Da beim GTO viel mit Bluffs und Semi-Bluffs gearbeitet wird, ist es wichtig, diese Tricks zu beherrschen, bevor Sie diese Pokerstrategie ausprobieren.
  • Verwenden Sie 3-Bets (Erhöhungen vor dem Flop) – 3-Bets veranlassen Gegner mit schwachen Händen, vor dem Flop auszusteigen, was das Feld verengt.

Hände Lesen

Eine weitere gängige Strategie beim Poker ist das Lesen von Blättern. Bei dieser Strategie geht es einfach darum, die wahrscheinlichsten Hände Ihres Gegners zu identifizieren oder vorherzusagen. Es gibt verschiedene Ansätze, wie man richtig raten kann, z. B. Tells und Levelling.

Wahrscheinlichkeit von Pokerhänden und deren Quote
Wahrscheinlichkeiten von Poker-Händen und ihre Gewinnchancen

Tells

Tells sind unwillkürliche Körperbewegungen und gehören in den Bereich der para- und nonverbalen Kommunikation.

Wenn ein Spieler zum Beispiel blufft oder ein gutes Blatt hat, könnte er sich auf eine bestimmte Weise verhalten. Wenn Sie beginnen, ein Muster bei einem Spieler zu erkennen, können Sie es ausnutzen, um sich einen taktischen Vorteil zu verschaffen.

Levelling oder Nivellierung

Der Begriff Nivellierung kommt von dem Ausdruck „Denkniveau“. Einfach ausgedrückt: Bevor Sie sich für Ihren nächsten Zug entscheiden, müssen Sie sich in die Lage des anderen Spielers versetzen: Überlegen Sie, wie er auf diesen bestimmten Zug reagieren könnte, und handeln Sie entsprechend.

Welche Poker Strategie sollten Sie wählen?

Die Wahl der richtigen Pokerstrategie ist nicht einfach. Wenn Sie jedoch am Pokertisch erfolgreich sein wollen, müssen Sie als Spieler eine Strategie wählen, von der Sie glauben, dass Sie damit umgehen können.

Im Folgenden werden wir einige Strategien vorstellen, die sowohl für neue als auch für erfahrene Spieler nützlich sein können.

Die besten Pokerstrategien für Anfänger

  • Beobachten Sie Ihren Gegner – Spielen Sie in Reaktion auf die Spielweise der Gegner. Beobachten Sie sie, um ihre Signale zu lernen, damit Sie bluffen können, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist.
  • Seien Sie nicht zu vorsichtig – Wenn Sie glauben, dass Sie ein Gewinnblatt haben, spielen Sie es. Die einzige Möglichkeit, beim Poker voranzukommen, ist der Einsatz, und wenn Sie zu vorsichtig sind, riskieren Sie, Ihre Chance zu verpassen.
  • Gehen Sie langfristig vor – Sie werden nicht immer gewinnen, aber lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Sie verlieren. Betrachten Sie das Spiel aus einer langfristigen Perspektive. Mit der Zeit werden Sie mehr gewinnen als verlieren.

Die besten Pokerstrategien für fortgeschrittene Spieler

  • Auswahl profitabler Starthände – Es ist nicht notwendig, auf jede Starthand zu setzen. Geschlossene Spieler, die wählerisch sind, welche Hände sie setzen, sind erfolgreicher als offene Spieler, die das Gegenteil tun.
  • Hören Sie nicht auf zu lernen – Auch die besten Spieler wissen nicht alles. Nehmen Sie sich ab und zu Zeit, um sich Tutorials anzusehen, zu beobachten, wie die Champions spielen, oder um Pokerbücher zu lesen. Es gibt immer etwas Neues zu lernen.
  • Berechnen Sie die Gewinnchancen – Kennen Sie die Gewinnchancen im Pott, damit Sie die besten Calls zum richtigen Zeitpunkt tätigen können. Bewerten Sie aber auch die impliziten Gewinnchancen, d. h. wie viel Sie gewinnen werden, wenn Sie das benötigte Blatt ziehen.

Strategie für Video Poker

Video-Poker ist eine Pokervariante, die Sie sowohl online als auch offline spielen können. Um Ihre Chancen in diesem Spiel zu verbessern, halten Sie sich am besten an die Version Jacks or Better und vermeiden Sie Spiele mit Jokern.

Wir empfehlen auch Video-Poker mit progressiven Auszahlungen. Diese Spiele reduzieren den Hausvorteil und erhöhen Ihre Rentabilität. Und vergessen Sie nicht, die Vorteile von Casino-Belohnungen wie Treuepunkten oder Online-Boni zu nutzen.

Strategie für Poker Turniere

Hier sind einige Tipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie an einem Pokerturnier teilnehmen möchten:

  • Langsam anfangen – Zu Beginn des Turniers sollte Ihr Ziel das Überleben und nicht das Gewinnen sein. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um sich zu akklimatisieren.
  • Beobachten Sie Ihre Gegner, um deren Spielstil zu verstehen – Versuchen Sie, schwächere Spieler ausfindig zu machen, gegen die Sie spielen können, und halten Sie sich, wenn möglich, von erfahreneren Spielern fern, bis Sie deren Poker-Turnierstrategie oder Spielstil verstanden haben.
  • Spielen Sie entsprechend Ihrem Stack – Wenn Sie viele Chips haben, können Sie es sich leisten, ein paar mehr Risiken einzugehen, aber denken Sie daran, vorsichtig zu spielen, wenn Ihr Stack niedriger ist.

Poker Strategien, um zu gewinnen

Der Erfolg eines Spielers am Pokertisch wird weitgehend von seinem Spielstil und seiner Strategie beeinflusst. Von den vier Spielstilen liefert der aggressive Stil die besten Ergebnisse. Die meisten erfahrenen Pokerspieler verwenden diesen Stil bei Turnieren.

Auch ein Bluff kann, wenn er zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt wird, wirksam sein. Bryn Kenney zum Beispiel ist für einen sensationellen Bluff beim PCA Main Event 2015 in Erinnerung geblieben, bei dem er $50.200 gewann.

Häufig zu vermeidende Fehler

Poker ist ein lustiges Spiel, bei dem Geduld gefragt ist. Allzu oft „hängen“ die Spieler an den Karten in ihren Händen. Stattdessen sollten Sie immer daran denken, dass selbst wenn Sie AA haben, Ihre Karten nach einem Flop schlecht sein können.

Es ist auch wichtig, dass Sie Ihr Spiel von Zeit zu Zeit variieren. Wenn Sie am gleichen Tisch mit dem gleichen Spieler zu tight spielen, ist es für andere leichter, Ihr Spiel vorherzusagen.

Und schließlich sollten Sie auch versuchen, nur an einem Tisch zu spielen, der Ihrem Budget entspricht. So können Sie Ihr Guthaben besser verwalten und das Spiel länger genießen!

Häufig gestellte Fragen

Obwohl Glück eine wichtige Rolle spielt, muss ein kluger Pokerspieler eine grundlegende Pokerstrategie in sein Spiel integrieren. Spieler, die eine Strategie anwenden, haben eine bessere Chance, am Tisch zu gewinnen, als diejenigen, die zufällige Entscheidungen treffen.
Beim Poker gibt es verschiedene Strategien oder Spielstile. Sie können geschlossen, offen, aggressiv oder passiv spielen, um nur einige Beispiele zu nennen.
Ja. Wenn Sie Poker spielen, sei es ein Cash Game oder ein Turnier, kann Ihnen das Beherrschen der Kunst des Bluffens helfen, das Spiel zu kontrollieren und zu gewinnen.