Poker Hände

Was Ärzte und Pokerspieler gemein haben sollten!

Sie liegen auf dem OP, die Hand des Arztes zittert wie das Blätterdach des Waldes während eines Herbststurms. Ihr Brustkorb steht offen, Ihr Herz liegt brach, klarer Fakt: Sie sind All-In. In diesem Artikel lernen Sie, wie Sie diese Situation vermeiden!

Was ist eine Poker Hand?

Ein Poker Kartenspiel besteht aus den Karten  2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, T, J, Q, K und dem Ass. Jede Karte gibt es dabei vierfach im Spiel, in je einer der vier Farben: Karo, Pik, Kreuz und Herz. Bei der beliebtesten Poker-Variante Texas-Hold’em erhalten Sie zwei Karten auf Ihre Hand. Im Verlauf des Spiels werden bis zu fünf weitere Karten auf dem Tisch offen ausgelegt – die Gemeinschaftskarten

Aus den insgesamt sieben Karten wählen Sie fünf aus und bilden damit Ihre Poker Hand. Die situativ bestmögliche Hand im Poker ist auch abhängig von den ausgeteilten Gemeinschaftskarten. Bei manchen Spielrunden braucht es keinen Turn (4. Karte) oder River (5. Karte). Und manchmal wird sogar auf die ersten drei Gemeinschaftskarten verzichtet!

Wie viele Poker Hand Kombinationen gibt es?

Poker Hände gibt es insgesamt zehn. Die beste Kombination, den Royal Flush werden Sie jedoch selten oder niemals zu Gesicht bekommen – und von der sogenannten High Card sollten Sie in der Regel Abstand nehmen. Die Poker Blätter können jedoch noch stark variieren. Eine Straße ist nicht gleich eine Straße und ein paar mit 22 wird von jedem anderen paar geschlagen. Und selbst ein Royal Flush gibt es in vierfacher Ausführung! Beim Texas Hold’em gibt es sagenhafte 133.784.560 Poker Blatt Kombinationen!

Alle Poker Hände unterliegen am Ende einer Reihenfolge

Das Poker Hand Ranking legt die Reihenfolge im Poker fest. Nicht jede Poker Hand, nicht jede Kombination kann gleich stark sein. So schlägt etwas das bereits genannte Paar 22 das Ass als High Card. Jedoch verliert Ihr Paar Zweien gegen jedes andere Paar, gegen jeden Drilling oder jeden Flush. Folgend haben Ihnen meine wunderbaren Kollegen von CasinoRatgeber diese Grafik aufbereitet: 

Poker Hände – die wichtigste Grundlage beim Pokern im Casino

Alle Poker Hände im Überblick

Jeder Poker Hand hat eine bestimmte Wahrscheinlichkeit und auch eine genau abgegrenzte Reihenfolge im Poker Ranking. Bestimmte Poker Hände geben Ihnen verschiedene Optionen und so können Sie auch mit den unterschiedlichsten Strategien spielen. Lesen Sie dafür einfach unseren Poker-Strategie-Guide. Im Folgenden erfahren Sie die Rangfolge der Blätter, beginnend mit dem stärksten, dem Royal Flush.

1 – Royal Flush

Ein Royal Flush ist so selten, dass die wenigsten Spieler in jemals zu Gewicht bekommen, geschweige denen auf die eigene Hand. In meiner langen Poker-Kariere spielte ich viele Millionen Hände und hielt insgesamt viermal einen Royal Flush in meinen Händen. Bedauerlicherweise muss ich Ihnen dazu sagen, dass kein einziger mir einen großen Gewinn brachte. Schön war es dennoch. Irgendwie. 

Ein Royal Flush besteht immer aus Karten der gleichen Farbe. Die Straße muss dabei mit dem Ass beginnen. Wenn die Straße etwa mit dem König oder der Damen beginnt, ist dies ein Straight Flush, aber kein Royal Flush.

2 – Straight Flush

Ein Straight Flush steht in der Poker Rangliste ganz oben auf Platz 2  –  ebenfalls höchst außergewöhnlich. Auch diese Poker Hand bekommen Sie nicht oft zu sehen. Ein Straight Flush steht ist im Prinzip der Royal Flush light. Für diese Hand benötigen Sie eine beliebige Straße, jedoch in der gleichen Farbe (Flush).

Unglücklicherweise zahlen Straight Flush Hände beim Pokerspiel gegen menschliche Spieler auch nur selten gut aus. Der Grund ist einfach: oft ist für Ihre Gegenspieler eine Straße oder ein Flush auf dem Tisch mit den Gemeinschaftskarten bereits zu erahnen. Anders verhält sich das natürlich beim Video-Poker, dort bekommen Sie im Spiel meist eine feste Auszahlungsquote.

3 – Four of a kind / Vierling

Einen Vierling bekommen Sie schön etwas häufiger zu sehen. Sie brauchen für diese Poker Hand insgesamt vier gleiche Karten, etwa vier Asse oder vier Damen. Auch dieses Poker Blatt ist nicht einfach zu spielen, zumindest in der Hold’em Variante. Es liegen mindestens zwei gleiche Karten auf dem Tisch – manchmal auch drei, wenn Sie nur eine der Karten in der Hand halten. 

Sofern Sie gegen andere Spieler spielen, steht schnell der Verdacht im Raum, dass Sie mindestens einen Drilling haben. Ihre Gegenspieler neigen dann schnell dazu, sich nicht mit Ihnen zu messen. Auch hier sind Sie beim Video-Poker deutlich besser dran, da ein Vierling oft mit einer tollen Auszahlungsquote versehen ist.

4 – Full House

Das Full House besteht aus einem Drilling und einem Paar. Sie können etwa ein Paar 99 auf der Hand haben und auf dem Tisch liegt 9QQ27. Ihre Poker Hand sieht dann wie folgt aus: 999QQ – Full House! Eine solche Hand zahlt oft gut, denn hier besteht die Chance, dass andere Spieler eine weitere Q und damit einen Drilling auf der Hand haben. Und solch ein Poker Blatt geben die wenigsten Spieler auf. Auch beim Video-Poker oder anderen Poker-Varianten im Online-Casino zahlt diese Kombination gut aus.

5 – Flush

Der Fush besteht aus insgesamt fünf Karten mit gleicher Farbe (Herz, Pik, Kreuz oder Karo). Ein Flush ist ebenfalls eine tolle Hand, allerdings auch eine sehr gefährliche. Bei einem Showdown können Sie mit einem niedrigen Flush (5TQA9) gegen einen höheren Flush (J7QA9) verlieren!

6 – Straight / Straße

Eine Straße besteht aus fünf aufeinanderfolgenden Karten. Beispiel: T, 9, 8, 7, 6 oder A, K, Q, J, T. Auch eine Straße zahlt häufig gut aus, aber achten Sie auf Ihre Gegenspieler. Besonders wenn Sie die unteren beiden Karten auf der Hand haben, wie die 6 und die 7 – und mit dem Board die Straße bilden T, 9, 8. Ihr Gegenspieler könnte eine Dame (Q) und den Buben (J) halten und Sie mit der höheren Kombination auf die sprichwörtliche Verliererstraße bringen.

7 – Three of a kind / Drilling

Ein Drilling besteht aus drei gleichen Karten. Beim Texas Hold’em halten Sie am besten zwei gleiche Karten in Ihrer Poker Starthand und bilden den Drilling mit einer der Gemeinschaftskarten. Eine verstecktes und sehr gefährliches Poker Blatt. Auch beim Poker im Casino ist dies eine der besten Poker Hände. Einen Großteil Ihrer Gewinne generieren Sie mit diesem Blatt!

8 – Zwei Paar

Zwei Paare stehen im Poker Ranking nicht weit oben, jedoch sind Sie mit dieser Poker Hand bei den meisten Partien im Vorteil. Zwei Paare können Sie auf verschiedene Wegen erreichen. Im Spiel gegen menschliche Mitstreiter ist die Hand etwas schwächer. Wenn ausschließlich mit den Gemeinschaftskarten ein Paar gebildet werden kann, sollten Sie vorsichtig sein. Häufig müssen Sie sich in diesem Szenario einem Drilling geschlagen geben. Das unterstreicht, wie wichtig die beiden “Hole Cards”, die Poker Starthände sind.

9 – Ein Paar

Beim Video-Poker bekommen Sie oft ungefähr Ihren Einsatz wieder; das variiert aber je nach Spiel und Spieleentwickler. Beim Pokerspiel gegen echte Gegenspieler kann diese Hand oft teuer werden, da ein Paar nun wirklich keine gute Poker Hand ist. Im Zweifel sollten Sie dieses Blatt eher aufgeben.

10 – High Card / Höchste Karte

Einen Showdown sehen Sie mit der höchsten Karte nur selten. Die High Card bedeutet eigentlich, dass Sie rein gar nichts getroffen haben. Unter den Poker Händen würde ich behaupten, dass High Card keine echte Hand ist. Auch beim Video-Poker gehen Sie mit dieser Hand garantiert leer aus.

Fazit: Operieren Sie nur mit einer sicheren Hand am offenen Herzen!

Es macht natürlich einen Underschied, ob Sie Video-Poker spielen, Online-Poker mit echten Spielern, Poker im Live-Casino oder für welche der vielen Poker-Varianten Sie sich entscheiden. Allerdings sollten Sie mindestens die Poker Hände verstehen, deren Gewichtungen und Vorteile sowie Fallstricke. Ebenfalls sollten Sie sich mit den Regeln, Wetten und Quoten beschäftigen. Poker ist ein einfaches und doch extrem komplexes Spiel, bei dem gilt: Wissen ist Macht. Das Wissen über die Poker Hände ist dabei die wichtigste aller Grundlagen. 

Häufig gestellte Fragen

Keine Hand schlägt den Royal Flush. Eine Straße beginnend mit dem Ass und allen Karten in einer Farbe (Herz, Karo, Kreuz, Pik). Allerdings ist diese Poker Hand derart selten, dass nur die wenigsten diese je live sehen werden.
Insgesamt gibt es zehn verschiedene Poker Kombinationen wie den Royal Fush, Straight Flush, Vierling, Full House, Flush, Straße, Drilling, zwei Paar, ein Paar und höchste Karte.
Da, der Flush ist höherwertiger als die Straße. Ein Flush besteht dabei aus vier beliebigen gleichfarbigen Karten.
Die schlechteste aller Poker Kombinationen ist die sogenannte High Card, die höchste Karte. Mit dieser Kombination haben Sie eigentlich keine Kombination, nicht einmal ein Paar.