Wann Sie mit dem Spielen an einem Slot aufhören sollten

Pistoleras im Betway

Haben Sie schon einmal den Eindruck gehabt, dass Sie bei einem Slot großes Pech gehabt haben? Egal, wie häufig Sie an diesem Spielautomat aktiv sind ‐ Sie erzielen nie einen Gewinn. Aber wann sollten Sie mit dem Spielen an einem Slot wirklich aufhören?

Sie sind nicht allein! Viele Spieler an Spielautomaten beschweren sich darüber, dass sie ständig Geld verlieren. Natürlich machen ihnen die Spiele Spaß und der Unterhaltungsfaktor ist sehr wichtig, allerdings macht es deutlich mehr Spaß, wenn Sie Geld gewinnen und nicht bei jeder Sitzung ein wenig mehr verlieren.

Vielleicht haben Sie schon einmal gehört, dass Sie den Slot noch nicht lange genug spielen. Allerdings kann es sein, dass Ihre Verluste nicht von der Zeit abhängig sind, die Sie an einem bestimmten Slot verbringen. Stattdessen kann es auch an der Art von Slots liegen, die Sie nutzen.

Wenn Sie sich etwa mit modernen Penny-Slots beschäftigen, dann sollten Sie wissen, dass die Einsätze hier oft höher als früher sind. Statt eines Einsatzes von 75 Cent oder von einem Dollar pro Spin, wie es noch vor wenigen Jahren der Fall war, geben die meisten Spieler bei einem einzigen Spin schon einige Dollar aus. Bei manchen Slots sind die Einsätze sogar noch ein bisschen höher. Manchmal muss man sogar für Jackpots den maximalen Einsatz spielen.

Ganz allgemein bieten die meisten Casinos sehr niedrige Auszahlungsquoten bei den Penny-Slots an. Diese Strategie ist durchaus sinnvoll, wenn Spieler nur in der Lage sind, einen Penny pro Gewinnlinie zu setzen. Bei modernen Spielen gibt es heute jedoch auch bei Penny-Slots mehrere Gewinnlinien im gleichen Spiel, sodass der Mindesteinsatz zum Teil 40 Cent oder sogar noch mehr pro Spin beträgt. Das bedeutet, dass diese Slots eine Auszahlungsquote bieten sollten, die vergleichbar mit der von Spielen mit höheren Einsätzen ist. Die langfristigen Auszahlungsquoten bei diesen Spielautomaten machen es für Spieler jedoch sehr schwer, Gewinne zu erzielen.

Ein weiterer Faktor, der zu langen Verluststrähnen beiträgt, ist das Design bei der Mehrzahl der Video-Slots. Wenn Sie Ihre Einsätze über mehrere Linien verteilen, kann es sein, dass Sie eine hohe Frequenz an Gewinnen erzielen, da Sie so viele Gewinnlinien aktiviert haben. Das führt allerdings zu zwei offensichtlichen Problemen. Zunächst einmal bedeutet das Verteilen Ihrer Einsätze, dass die Mehrzahl der Gewinne, die Sie erzielen, relativ niedrig ist. Selbst für den Fall, dass Sie eine Kombination aus Symbolen sehen, die einen hohen Wert hat, erhalten Sie keine riesige Auszahlung, wenn der Einsatz in dieser Gewinnlinie nicht besonders hoch war. Das bedeutet, dass selbst ein relativ hoher Einsatz in viele kleine Bestandteile aufgeteilt wird, die über die vielen Gewinnlinien verteilt werden.

Alles zusammen bedeutet das, dass Sie 100 Dollar auf einen Penny-Slot setzen und pro Spin zwei Dollar riskieren können. Dafür dürfen Sie sich über ein wenig Unterhaltung freuen, allerdings können Sie innerhalb kurzer Zeit 80 Dollar verlieren. Um einen Gewinn zu erzielen, müssen Sie dann schon das 40-fache Ihres Einsatzes von zwei Dollar erzielen. Wie oft schaffen Sie das, wenn Sie an einem Penny-Slot aktiv sind?

Wenn Sie allerdings zwei Dollar auf einen klassischen Slot mit einer einzigen Gewinnlinie setzen, bei der mehrere Kombinationen aus verschiedenen Symbolen für einen Gewinn in Höhe des 40-fachen Einsatzes sorgen, ist es deutlich einfacher, einen Gewinn zu erzielen.

Natürlich wissen die Entwickler der Software von Slots um das Problem, dass ständige Verluste aus ihrer Sicht darstellen. Deshalb haben sie damit begonnen, Dinge wie Stacked Symbols, Scatter- oder Wild-Symbole einzubauen, die höher oder breiter als eine einzelne Position auf den Walzen sind. Diese Art von Design steigert dann die Volatilität des Geräts. Obwohl Gewinne seltener vorkommen, sind diese Gewinne dann deutlich höher, sodass die Differenz zwischen Gewinnen und Unterhaltung nicht mehr ganz so groß ist.

Wenn Sie also wissen, nach welcher Art von Spiel Sie Ausschau halten sollten, wissen Sie auch, wann Sie einen bestimmten Slot nicht mehr nutzen sollten. Wenn Sie etwa 50 Dollar bei einem Slot setzen, hat sich nichts geändert, sobald diese 50 Dollar als Guthaben verbraucht sind. Die Chancen auf den Jackpot bleiben bei jedem Spin gleich, unabhängig davon, welche Beträge Sie beim Spielen zuvor verloren oder gewonnen haben. Deshalb gibt es aus mathematischer Sicht keinen Grund dafür, mit dem Spielen aufzuhören.

Alles in allem bedeutet das, dass es vor allem von Ihrem Budget abhängig ist, wann Sie mit dem Spielen an einem Slot aufhören sollten. Auch Ihr Gefühl spielt natürlich eine wichtige Rolle, schließlich geht es vor allem um Unterhaltung. Wenn Sie Ihr festgelegtes Budget verbraucht haben, ohne besondere Gewinne erzielt zu haben, dann sollten Sie mit dem Spielen aufhören. Das gilt auch dann, wenn Sie aufgrund ständiger Verluste frustriert sind. Sie sollten Spaß haben oder einfach an einem anderen Tat zurück in das Casino kommen.

casinoratgeber.de