Baccarat bei ComeOn! spielen

Baccarat

Baccarat ist neben Blackjack und Roulette eines der bekanntesten Casino Spiele. Sie kennen es wahrscheinlich aus den zahlreichen James Bond Filmen, denn es ist auch das Lieblingsspiel des 007 Spitzenagenten.

Es ist sehr einfach zu verstehen, da der Dealer die ganze Arbeit übernimmt und der Spieler sich nur um seinen Wetteinsatz kümmern muss.


Casumo € 1 200 Bonus
200 Freispiele

Baccarat Tisch

Der Baccarat Tisch ist ein halbrunder Tisch, an dem der Dealer bis zu 7 Spielern gegenübersteht. Dies ist das sogenannte Mini Baccarat. Beim Big Baccarat gibt es 3 Dealer und bis zu 14 Spieler.

Die Spieler haben vor sich jeweils ein Feld, das in Player, Banker und Tie aufgeteilt ist.

Jeder Spieler spielt alleine gegen den Dealer.

Die Einsätze unterscheiden sich bei Mini Baccarat und beim Big Baccarat sehr. Wo es beim Mini Baccarat oft einen Mindesteinsatz von nur 5€ gibt, liegt dieser beim Big Baccarat um die 100€! Als Anfänger sollten Sie sich also besser erst einmal an das Mini Baccarat halten, bis Sie in das Spiel reinkommen.

Die Wörter Dealer und Bankhalter bezeichnen die selbe Person und sind lediglich 2 verschiedene Wörter um den Kartengeber zu bezeichnen, gegen den Sie spielen. Manchmal wird er auch als Groupier bezeichnet.


Cherry Casino € 600 Bonus
40 Freispiele

Spinit Casino € 1 000 Bonus
200 Freispiele

Spielverlauf

Am Anfang muss der Spieler seinen Einsatz setzen. Er muss also entscheiden, wieviel er setzt und ob er denkt, dass er oder der Dealer gewinnen wird. Sie können auch auf Gleichstand (Tie) setzen. Wenn Sie also denken, dass Sie gewinnen werden, dann setzen Sie Ihre Chips auf Player. Wenn Sie denken, dass der Dealer gewinnen wird, setzen Sie Ihre Chips auf Banker. Und das ist auch schon alles, was Sie als Spieler aktiv tun müssen. Nun heißt es zugucken.

Der Dealer gibt dem Spieler und sich selbst 2 Karten. Ziel des Spieles ist es, so nah wie möglich an die Zahl 9 heranzukommen.

Kartenwerte

  • Ein Ass zählt 1
  • Die Karten 2-9 entsprechen Ihrem Augenwert
  • Die Karte 10 und die Bildkarten Bube, Dame, König zählen 0.

Sollte es passieren, dass Sie einen Wert über 10 erhalten (wenn Sie beispielsweise eine 7 und eine 8 bekommen, was 15 ergibt), dann wird die 10er Stelle abgezogen. Wenn Sie eine 15 ziehen, dann ist Ihr Wert 5.

Ein Gesamtwert von 8 oder 9 heißt „Naturell“ und der Spieler gewinnt sofort. Sollten Bankhalter und Spieler das gleiche Naturell haben, werden die Karten beiseite genommen und das Spiel ist vorbei.

Können Sie weitere Karten ziehen?

In der Tat, das ist möglich. Aber das können Sie sich nicht aussuchen. Beim Baccarat gibt es feste Regeln, wann eine weitere Karte gezogen werden muss und wann nicht.

Der Spieler zieht zuerst. Er muss bei 6 und 7 halten, also keine weitere Karte nehmen. Bei 5 oder weniger muss er ziehen.

Wenn der Spieler seine Karte bekommen hat, bzw gehalten hat, zieht der Bankhalter.

Die Regeln für den Bankhalter sind allerdings weitaus komplizierter. Wir werden sie hier zu Ihrer Information und Vollständigkeit auflisten. Sie müssen sich diese Regeln aber nicht merken, da der Dealer seine Karten automatisch den Regeln entsprechend ziehen wird.

Sollte der Spieler eine dritte Karte gezogen haben, gelten für den Bankhalter folgende Regeln:

Zieht der Spieler eine 2 oder 3, zieht der Bankhalter eine Karte bei 0-4, und hält bei 5-7
Zieht der Spieler eine 4 oder 5, zieht der Bankhalter eine Karte bei 0-5, und hält bei 6-7
Zieht der Spieler eine 6 oder 7, zieht der Bankhalter eine Karte bei 0-6, und hält bei 7
Zieht der Spieler eine 8, zieht der Bankhalter eine Karte bei 0-2, und hält bei 3-7
Zieht der Spieler ein Ass, 10 oder Bildkarte, zieht der Bankhalter eine Karte bei 0-3, und hält bei 4-7


Mr Green € 100 Bonus
200 Freispiele

Strategie

Ein Grund, warum Baccarat so beliebt ist liegt daran, dass der Hausvorteil des Casinos extrem klein ist.

Das Haus hat lediglich einen 1.06%igen Hausvorteil beim Einsatz auf die Bankerhand, und einen 1.24%igen Vorteil beim Setzen auf die Spielerhand.

Wenn Sie auf Untentschieden (Tie) setzen, ändert sich das jedoch ganz rasant und der Hausvorteil steigt auf über wahnsinnige 14% an! Daher nie auf ein Unentschieden setzen!

Zwischen Banker- und Spielerhand hat es viel mit Glück zu tun und wie die Karten gemischt wurden.

Es gibt verschiedene Strategien und Herangehensweisen, aber letztendlich beruhen auch diese auf Glück.

Eine Strategie ist, mit dem Setzen auf die Bankerhand anzufangen bis diese verliert, und dann auf die Spielerhand zu setzen bis diese wiederum verliert etc.

Andere mögen einen 3er Rhythmus und wechseln ab.

Wenn Sie aber ganz rational sein wollen und die mathematisch höchste Wahrscheinlichkeit möchten, dann bleiben Sie beim Setzen auf die Bankerhand. Lesen Sie hier mehr zum Vorteil des Bankhalters.

Zusammenfassung

Wie Sie sehen, ist Baccarat wirklich nicht so schwer, wie sein Ruf ihm vorauseilt. Als Spieler ist Baccarat eines der sichersten Spiele. Zum einen wegen dem extrem niedrigen Hausvorteil des Casinos, und zum anderen weil Sie als Spieler aktiv nichts tun müssen als Ihren Einsatz zu setzen.

Dennoch bringt dies eine große Menge Spaß, gerade weil so viel vom Glück abhängt und Baccarat so unendlich schwer vorauszusehen ist. Das gibt dem Spiel einen ganz bestimmten Nervenkitzel, den Sie bei einem Spiel mit Strategie nicht bekommen.

Lesen Sie hier, was es mit der Variation Baccarat Gold auf sich hat.


Casino Heroes € 200 Bonus
500 Freispiele

Dunder € 600 Bonus
200 Freispiele

ComeOn € 40 Bonus

 


casinoratgeber.de